padre

 


padre
  Startseite
  Archiv LT'05
  Archiv LT'06
  Archiv LT'07
  Archiv LT'08
  Archiv LT'09
  Streakrunning
  Läufersprüche
  Texte
  Kleingedrucktes
  Kontakt

 
Links
  'täglich laufen'
  LT Hemsbach


https://myblog.de/padre

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

 

Montag, 31.12.2007: Silvesterlauf mit Lauftreff, 10er Runde mit angehängten Metern, damit die 10 km auch wirklich rund sind: Asics sw mit #11, 46 min, 10 km. - 1/10/4300/1472.

Irgendwo in einer meiner Exceltabellen ist ein Fehler. Die Summe der Monatskilometer ergeben nur 4295 km. Das wird übernommen. Punkt.

Vor dem Lauf bei der Förster-Braun-Hütte 

Sonntag, 30.12.2007: Lauf in aller Herrfgottsfrühe, nüchtern, kleine Heppenheimer Runde, 53 min, 10 km mit Fila und #13. Am Nachmittag bei Opa in Oberbaldingen. - 7/77/4290/1471 - 77 Wochenkilometer 

Samstag, 29.12.2007: Am Vormittag fleißig gearbeitet, ab 14.00 frei gemacht und gelaufen ab Lorsch, Sachsenbuckel, kreuz und quer im Lorscher Wald. Regnerisch, Plusgrade, wenig Menschen unterwegs: Supernova neu mit #14, 74 min, 14 km. - 6/67/4280/1470. Na, 4300 Jahreskilometer könnte es noch geben. 

Freitag, 28.12.2007: Viel Neues ist mir heute nicht eingefallen. Da ich nicht unbedingt das Auto benutzen wollte, bin ich am Spätnachmittag wieder von zu Hauser aus gelaufen: Weschnitzsiedlung, Neugraben, Weschnitzdamm, Radweg, Hemsbach entlang der Autobahn, dann Wiesensee, Plattenweg, neue Brücke, Dorfrunde mit Saucony alt (Blase rechte Ferse abgeklebt) und #11, 67 min, 13 km. - 5/53/4266/1469 

Donnerstag, 27.12.2007: Nach einer Goldenen Hochzeit schönes Läufchen, große Heppenheimer Runde. Leider eine Blase an der rechten Ferse gelaufen, natürlich wieder mit Saucony neu und #12. Die Fersenkappe ist einfach zu hoch und zu fest. 66 min, 13 km. - 4/40/4253/1468

Hier noch ein paar Bilder, die gestern entstanden sind:

  

 

Mittwoch, 26.12.2007 (2. Weihnachtsfeiertag): Lauf in aller Herrgottsfrühe bei Dunkelheit, nüchtern, Nice mit #10, nur 36 min und 7 km ab Wohnung, rund um Laudenbach und Hemsbach. - 3/27/4240/1467 

Nachmittag und Abend in Wertheim. Schnee!!! - vor allem über den Spessart.

Dienstag, 25.12.2007 (1. Weihnachtsfeiertag): Lauf am Nachmittag bis zum Einbruch der Dämmerung, zunächst mit Manu bis Hemsbach Bylitza, dann allein Radweg bis Weschnitzdamm, daran entlang bis Friedensdamm, Neugraben (gefroren), Weschnitzsiedlung, Dorfrunde. 63 min, 12 km, Brooks mit #12. - 2/20/4233/1466 

Montag, 24.12.2007 (Heiligabend): Kurzer Lauf, viel Arbeit, Fila mit #13, Heppenheim, Bruchsee, Detia, Dorf, 42 min, 8 km. - 1/8/4221/1465 

Sonntag, 23.12.2007: Lauf bei Rauhreif und Kälte (minus 5 Grad). Das Wochenpensum ist diesmal nicht besonders hoch, aber da war ja auch allerhand zu tun in dieser Woche. Nice Air mit #10, 51 min, 10 km noch vor dem Mittagessen über Weschnitzsiedlung, Radweg, Hemsbach, neue Brücke, Hemsbach, Schulweg, Dorfrunde. - 7/71/4213/1464.

So sah es gestern und heute beim Friedensdamm aus (vgl das Bild vom Donnerstag!). 

Samstag, 22.12.2007: NM, Asics sw, #13, Wohnung, Weschnitzsiedlung, Neugraben, Friedensdamm, Weschnitzdamm, Redweg, Hemsbach, LIDL-Unterführung, Dorfrunde: 66 min, 13 km. Sehr kalt und neblig, aber schön. - 6/61/4203/1463 

Freitag, 21.12.2007: Nur wenig Zeit. Um 17.00 Uhr geht es wieder weiter. Ich laufe nach der Schulfeier und einem Teil Gottesdienstvorbereitung (Ich muss ja wohl endlich mal dran!) gegen 15.00 von zu Hause aus: 47 min, 9 km mit Adidas Supernova und #14 nach Heppenheim, Bruchsee, Detia, neue Brücke, Dorf. Sehr kalt und neblig. Viel Rauhreif, aber kein Sonnenstrahl. Schade. - 5/48/4.190/1462  

Donnerstag, 20.12.2007: Nach KiGa-Weihnachtsfeier ohne Mittagessen bei wunderschönem Sonnenschein. Sehr kalt. Lauf ab Wohnung über Heppenheim, Autobahnbrücke, Außerhalb, Plattenweg, Pferdekoppel, Winterbild

 

beim Friedensdamm, weiter am Neugraben, durch die Weschnitzsiedlung, neue Brücke, Dorf. NB neu mit # 14, 62 min, 12 km. - 4/39/4181/1461. Morgen habe ich das 4. Jahr "täglich laufen" voll - oder ist das heute schon, wenn ich am 21. Dezember vor 4 Jahren meine Streak begonnen habe? Erich hat mir auf jeden Fall schon gratuliert. - Ja es ist wirklich schon heute. Die 'täglich Läufer' aus dem Forum haben schon wie wild gratuliert. Also muss es stimmen. - Kaum zu glauben: Vier Jahre schon. 

Mittwoch, 19.12.2007: Nachtlauf mit Asics sw und # 13, 38 min, 7 km Richtung Heppenheim, Detia, Brücke, Dorfrunde. Mehr ist nicht drin heute. Morgen wird es ähnlich werden, es sei denn ich lass wieder mal das Mittagessen aus. Mal sehen. - 3/27/4169/1460 

Dienstag, 18.12.2007: Nachmittagslauf ab Treiberhof: Storchennest, Flugplatz Weinheim, Viernheim, Richtung Baumann, am Wald entlang, Plattenweg bis Radweg. Adidas Supernova Khe und #14, 68 min, 13 km. Ziemlich frisch, windig (-2Grad C.) - 2/20/4162/1459 

Montag, 17.12.2007: Nachmittagslauf, kurz, Handschuhe vergessen und gefroren wie ein Schneider. Lauf ab Zeilbergweg mit Saucony alt und #11, nur 38 min, 7 km, Berg und Tal. - 1/7/4149/1458 

Sonntag, 16.12.2007: Wieder ohne Mittagessen nach Gottesdienst und einem ersten Geburtstagsbesuch ab Wohnung über Sulzbach, Weihnachtsbaumschonung, Weschnitzsiedlung, neue Brücke, Dorf mit Fila und #14, 14 km, 71 min. - 7/80/4142/1457

 

Nach zwei Taufen heute noch Tauferinnerungsfeier und Engel-Ausstellung der Grundschulkinder

Samstag, 15.12.2007: Aufs Mittagessen verzichtet, Lauf ab Wasserwerk über Milchhof Weinheim, Weschnitzsiedlung, Stellfalle Weschnitzdamm, Brooks mit #11, 63 min, 12 km. Sehr kalter Wind. - 6/66/4128/1456 

Freitag, 14.12.2007: Nach Krankenhausbesuch: Nachtlauf mit NB neu und #12, 52 min, 10 km über Heppenheim, Radweg, Dorfrunde. - 5/54/4116/1455 

Donnerstag, 13.12.2007: Nachdem ich Margita in Krankenhaus gebracht hatte und wieder zurück war, Nachmittag, ab Zeilbergweg, Watzenhof, Balzenbach, Eckhof, Wald. Wegen Holzfällarbeiten wieder umgekehrt

und über Ho-Chi-Minh-Pfad, Förster-Braun-Hütte, Mühlweg. Viel Berganteil dabei, Asics ebay mit #13, 63 min, 11 km. - 4/44/4106/1454 

Mittwoch, 12.12.2007: Spätnachmittag bis zum Dunkelwerden ab Läuferparkplatz. Schönes langsames Läufchen über Sachsenbuckel, Autobahnbrücke, Brodmerkelweg, Mannheimer Schneise, Neuschloss, Radweg zum Läuferparkplatz. Adidas Supernova neu mit #11, 74 min, 14 km. - 3/33/4095/1453  

Dienstag, 11.12.2007: Nachtlauf mit Stirnlampe nach einem langen Tag. Saucony neu, o.E. 37 min, 7 km. - 2/19/4081/1452. In 10 Tagen - wenn ich es erlebe - bin ich 4 Jahre "am Stück" gelaufen.

Montag, 10.12.2007: Regenlauf und Pfützenspringen am Nachmittag, trotzdem schön. Brooks mit #10, 63 min, 12 km Heppenheim, Autobahnbrücke, Außerhalb, Weschnitzdamm, Weschnitzsiedlung, Dorf. - 1/12/4074/1451 

Sonntag, 09.12.2007: Da wir Abendgottesdienst haben laufe ich nach Gottesdienstvorbereitung und Geburtstagsbesuch bei einer 80-jährigen ohne Mittagessen ziemlich zügig nach Heppenheim, Bruchsee, Dorf: 54 min, 11 km mit Asics ebay und #12. 80 Wochenkilometer. - 7/80/4063/1450  

Samstag, 08.12.2007: Früh aufgestanden, bald startklar, nach Pforzheim Stau, Manuel nach Reutlingen gebracht, kurzes Läufchen Reutlingen und Umgebung, mit Fila und #14, 47 min 9 km, - 6/69/4025/1449/ - dann weiter zu Opa nach Oberbaldingen, später kommen Esther und Dina. Opa wird immer schwächer und hinfälliger. Heimfahrt spät. Viel Verkehr auf den Autobahnen.

Freitag, 07.12.2007: Gegen Abend ab Zeilbergweg, schier die Haxen gebrochen, As. wom.#13, bergauf und bergab, trotzdem zügig, 63 min, 12 km. - 5/60/4042/1448  

Donnerstag, 06.12.2007: Wieder in der Dunkelheit, hinzu kommt Regen, aber nicht kalt. Mit meinen total verdreckten schwarzen Asics und #12. Nach dem Lauf sind die Schuhe sauber und die Füße nass. Nur 36 min und 7 km. 4/48/4030/1447 

Mittwoch, 05.12.2007: Nachtlauf, Heppenheim, Bruchsee, Psych, Detia, Dorfrunde, Fila mit #14, 63 min, 12 km. - 3/41/4023/1446  

Dienstag, 04.12.2007: Nachmittag, nach Beerdigungsgespräch, nur wenig Zeit: Asics FR o. E. ab Wohnung über Heppenheim, Hemsbach, Dorf. 58 min, 11 km. - 2/29/4011/1445

Montag, 03.12.2007: Spätnachmittag, mit Adidas Supernova und #13, 92 min, 18 km im Lorscher Wald ab Läuferparkplatz, zuletzt Radweg, da es schon dunkel wurde. 4.000ster Jahreskilometer geschafft! - 1/18/4000/1444

Sonntag, 02.12.2007: Nach Gottesdienst, Geburtstagsbesuchen und Seniorenadvent gegen 19.00 Uhr bei Sturm und Regen noch ein kurzes Läufchen nach Hemsbach, dort eine große Runde, dann wieder zurück. Mizuno und #12, 35 min, 7 km. - 7/75/3982/1443. Trotz allem was die Woche über war dennoch 75 Wochenkilometer geschafft.

Samstag, 01.12.2007: Konfirmandentag, Geburtstagsbesuch, Manuel von der Klinik abgeholt, Gottesdienstvorbereitung... - Abendlauf mit Asics Supernova Khe. und #14, 75 Minuten, 14 km, Große Heppenheimer Runde mit Dorfschlenker. Unterwegs im Naturschutzgebiet Ingrid mit Mann gesehen. Heute wäre Arolsen und die Adventsfeier des Lauftraffs gewesen! - 6/68/3975/1442.

Freitag, 30.11.2007: Wieder ein Nachtlauf über Weschnitzsiedlung, Weschnitzdamm, Radweg, Weschnitzsiedlung, Dorfrunde, Fila und #14, 58 min, 11 km, danach zu Manu in die Klinik. - 5/53/3961/1441 - 333 Monatskilometer.

Donnerstag, 29.11.2007: Nachtlauf über Heppenheim (Krankenhaus), Eisenbahnbrücke, B3-Radweg, Dorfrunde mit Saucony neu o.E, ziemlich zügig, 50 min, 10 km. - 4/43/3950/1440. Das Jahresziel von mindestens 4000 km liegt in greifbarer Nähe.

Mittwoch, 28.11.2007: Lauf am Nachmittag ohne Mittagessen, vor dem Konfirmandenunterricht ab Zeilbergweg mit Brooks und #10, bergauf und bergab. 65 min, 11 km. - 3/33/3940/1439

Dienstag, 27.11.2007: Lauf am Nachmittag ab Wasserwerk Hemsbach, Asics sw mit #13 über Weschnitzdamm, Deponie, Lorscher -wald, Hüttenfelder Wald, Hüttenfeld, Radweg, Wasserwerk. 78 min, 15 km. - 2/22/3929/1438

 

Montag, 26.11.2007: Nach Büro am Vormittag, Besuch bei Manu, Sitzung Sozialstation... am Abend bei Regen, der später nachläßt, ein kleines Läufchen um die Gedanken zu sortieren: 37 min, 7 km - Heppenheim, Detia, Dorfrunde mit Fila und #14. - 1/7/3914/1437

Sonntag, 25.11.2007: Da wir heute Abendgottesdienst haben und auch am Nachmittag noch eine Veranstaltung ist (VDK), laufe ich nach der Gottesdienstvorbereitung 91 min und dabei 17 km mit Mizuno und #12: Weschnitzsiedlung, Radweg Hüttenfeld, Weschnitzdamm bis Waidsiedlung. Beim Storchennest links an die andere Weschnitz und über Sulzbach, Hemsbach nach Hause. - 7/80/3907/1436

Samstag, 24.11.2007: Nach Besuch in der Klinik, es ist schon wieder dunkel. 52 min, 10 km mit Fila und #14. - 6/63/3890/1435

Freitag, 23.11.2007: Manu mit Notarzt in die Klinik. LT auf dem Sportplatz, Nice #11, Rundenlauf, um nahe zu Hause zu sein, da wir auf eine Nachricht der Klinik warten: 41min, 8 km. - 5/53/3880/1434

Donnerstag,22.11.2007: Spätnachmittag, Regen, z.T. mit Manu. Rund um Laudenbach. 58 min, 11 km mit Nice silber und #11. - 4/45/3872/1433

Mittwoch, 21.11.2007: Nachmittag, mit Manu, langsam, Mizuno und #12, Heppenheim, Bruchsee, Detia, neue Brücke, Dorf. 50 min, 9 km. - 3/34/3861/1432

Dienstag, 20.11.2007: Nachmittag, Wohnung, Weschnitzsiedlung, Weschnitzdamm, Radweg, Hemsbach, neue Brücke, Dorf. NB alt und #14, 58 min, 11 km. - 2/25/3852/1431

Montag, 19.11.2007: Nachmittag, mit zwei Blinklichten zur Sicherheit ab Wohnung, Weschnitzsiedlung, Weihnachtsbaum-Anlage, Sulzbach, Hemsbach, Dorfrunde. Asics sw mit #13, 72 min, 14 km. - 1/14/3841/1430

Sonntag, 18.11.2007: Nach Gottesdienst und zwei Volkstrauertags-Reden in Laudenbach und Oberlaudenbach ist es sogar noch ein wenig sonnig bis ich in die Laufschuhe komme. Ab Wohnung über Weschnitzsiedlung, Grenzdamm, Weschnitzdamm, Radweg, Hemsbach, durchs Feld nach Laudenbach und über die neue Brücke mit einem längeren Schlenker durchs Dorf wieder zurück. Mizuno und #12, 62 min, 12 km, 82 Wochenkilometer. - 7/82/3827/1429. - Bis heute 3827 Jahreskilometer.

Samstag, 17.11.2007: VM Gottesdienstvorbereitung und Rede Volkstrauertag, dann Winterreifen montiert, Laub zusammengerecht und versorgt, Pflanzen zum überwintern in den Keller getragen... Lauf am Nachmittag. Kalt aber schön - ab Läuferparkplatz. Fila mit #14, 82 min, 16 km. - 6/70/3815/1428

Freitag, 16.11.2007: Lauf am Nachmittag im Lorscher Wald mit NB neu und #13, 80 min, 16 km. Lief sehr gut. - 4/54/3799/1427

Donnerstag, 15.11.2007: Lauf in der Nacht, nach KiGa-GD, Beerdigung, Goldene Hochzeit, Sitzungsvorbereitung... - für heute reicht's: Asics Frankreich mit #14, 37 min, 7 km. - 4/38/3783/1426.

Mittwoch, 14.11.2007: Lauf in die Nacht hinein, nach KU, Asics woman mit #14, Heppenheim, Krankenhaus, Bruchsee, Detia, neue Brücke, Dorf, 57 min, 11 km. - 3/31/3776/1425

Dienstag, 13.11.2007: Nachtlauf im Regen. Fila mit #14, Hemsbacher Runde mit Dorfschlenker. 36 min, 7 km. - 2/20/3765/1424

Montag, 12.11.2007: Lauf mit Hindernissen am Nachmittag ab Förster-Braun Hütte. Kalt, windig, es kostet Überwindung. Nach 300 m kommt ein Geschwader Stockenten (Walkerinnen) entgegen: Volle Breite, die Letzte lässt mich dann auch noch schier stolpern. Das fängt ja gut an. Nach weiteren 300 m kommt mir meine Nachbarkollegin - ebenfalls Stöckchen schwingend - entgegen. "Mach deine Zeit nicht kaputt, lauf nur weiter!" sagt sie, als ich abbremse. Anscheinend will sie allein ihren Gedanken nachhängen. Na ja, schließlich hatten wir gestern ja die Wahl unserer neuen Kirchengemeinderäte. Da kann man möglicherweise schon ins Nachdenken geraten. Bei Kilometer 2, voll am Berg, ruft die Bestatterin an. Also haben wir am Donnerstag Nachmittag erst Beerdigung, dann Goldene Hochzeit, dann Sitzung. Passt alles wunderbar. Kaum wieder in den Gängen fährt mir in einer Kurve ein Waldarbeiter beinahe die linke Schulter weg. Nach 4 Kilometern beginne ich die Pobacken zusammen zu kneifen. Glücklicherweise geht es da gerade mal moderat bergab. Doch dann ist die "hyperaktive Darmperistaltik" mit nichts mehr zu beruhigen; ich muss abprotzen. Der kalte Wind beschleunigt das Vorhaben - und dann ist das Ganze beinahe nur noch Genuss. Wenn es gar zu steil wird jault der innere Schweinehund zwar kurz auf. Aber das ist ja normal. Brooks mit #14, 68 min, 13 km (reine Laufzeit). - 1/13/3758/1423

Sonntag, 11.11.2007: Gottesdienst mit Taufe, Geburtstagsbesuch, Kirchenwahl mit anschließender "Wahlparty", danach noch einmal Ausstellung in der Schule. Ziemlich platt am Abend, daher nur ein kurzes Alibi-Läufchen mit Stirnlampe und Blinklichten von zu Hause aus: Saucony neu mit #13, 37 min, 7 km. Nur 71 Wochenkilometer! - 7/71/3745/1422

Samstag, 10.11.2007: Nach Predigtvorbereitung, aufbau und Eröffnung der Kunst- und Hobbyausstellung mit einem Stand unseres Baufördervereins und vielen Exponaten aus dem Religionsunterricht am Spätnachmittag bis in die Dunkelheit Lauf im Lorscher/Viernheimer Wald mit Nice Air und #11, 79 min, 15 km. - 6/64/3738/1421

Freitag, 09.11.2007: Lauf am Spätnachmittag vom Haus aus mit Adidas Supernova und # 14 die große Heppenheimer Runde mit einem Schlenker über Detia und Sportplatz. 72 min, 14 km. - 5/48/3723/1420

Donnerstag, 08.11.2007: Wieder ein Dunkelheitslauf nach dem Pfarrkonvent in Ilvesheim: Asics ebay mit #13, 51 min, 10 km, nach Heppenheim und auf dem Radweg entlang der B3 zurück. Die Autos blenden gewaltig, hätte ich wissen müssen. Nieselregen, aber schön. - 4/35/3709/1419

Mittwoch, 07.11.2007: Heute reicht es auch wieder nur zu einem kurzen Läufchen nach dem Konfirmandenunterricht: Dunkelheit, Blinklichte und Stirnlampe, Mizuno mit #12, 32 min, 6 km um Laudenbach. - 3/25/3699/1418

Dienstag, 06.11.2007: Intensiver Arbeitstag, nur wenig Zeit, Sturm und Regen, Mizuno #12, 36 min, 7 km ab Wasserwerk. - 2/19/3693/1417.

Montag, 05.11.2007: Intensiver Arbeitstag. Lauf am Spätnachmittag ab Treiberhof (Hemsbacher Weschnitzsiedlung). Lauf mit Asics ebay und #13, 60 min, 12 km. - Schöner Sonnenuntergang. - 1/12/3686/1416

Sonntag, 04.11.2007: Abschied von unseren Vermietern, Heimfahrt, noch vor 12.00 Uhr in Laudenbach. Auspacken, E-Mails lesen... - und ab in die Laufschuhe. Schnelles Läufchen im Lorscher Wald mit Nice neu und #11 (dabei 13 km in 63 min). Alles in allem: 69 min, 14 km. Am Abend Benefizkonzert zu Gunsten der Kirchenrenovierung.

Samstag, 03.11.2007: Spaziergang durch Liel und Besichtigung der Kappelle. Viele Bilder.


Danach Fahrt nach Bickensohl. Besuch bei Hausers, unseren früheren Nachbarn. Guido ist sehr alt geworden, Bärbel ist noch immer "die Alte". Gegen 12.00 Uhr von Hausers weg und über Breisach nach Neu-Breisach. Dort die Räder ausgepackt und den Anschluss von gestern hergestellt, dann nach Norden bis gegenüber der Sponeck. Bilder vom Totenkopf und dem. Burkheimer Kieswerk. 61 Radelkilometer. Dann Dunkelheitslauf mit Blinklichten und Stirnlampe von Liel nach Schliengen, Richtung Auggen, durch die Weinberge und über Schliengen wieder zurück; 43 km, 8 km mit Adidas Supernova und #14. Fiel erst schwer.

Freitag, 02.11.2007: Nebel!!! Deshalb mit PKW auf den Blauen. Dort oben ist herrlicher Sonnenschein. Wunderbare Ausblicke. Die Alpen mit Eiger, Mönch, Jungfrau, Säntis... Schöne Ausblicke, besonders auch vom Turm.


Danach Wanderung, später nach Schloss Bürgeln (enttäuscht). Margita fährt von dort aus mit dem PKW zum einkaufen nach Kandern, ich mache meinen täglichen Lauf, die Laufutensilien hatte ich mitgenommen: Asics sw mit #14, 76 min, 15 km. Meist bergab, zwischendurch einige herbe Streckenabschnitte.

Nach Mittagessen in der FeWo mit dem PKW und den Rädern ins Elsass (Chalampe) und von dort 52 km Rad, danach tanken und Einkauf im Super U in Fessenheim. Margita 14.000 mit dem Rad.

Donnerstag, 01.11.2007: Wieder ein Nüchternlauf im Nebel Richtung Hertingen und dann auf der Höhe zum Radweg nach Liel. Zwei Läufern begegnet. Wunderschöner Herbstwald im Nebel. 48 min, 9 km mit Adidas Supernova neu und #14. Gegen 9.30 Uhr mit PKW und Rädern auf der B3 in Weil über den Rhein und auf französischer Seite geradelt ab Neuf-Village bei Huningen. Leider kam die Sonne erst gegen 14.00 Uhr raus; wir waren in der Zwischenzeit schon fast erfroren - und keine Bäckerei hatte geöffnet, Sowas haben wir in Frankreich nicht einmal an Maria Himmelfahrt erlebt!


Ab Mulhouse-Habsheim schön sonnig. Über Petit-Landau an den Kanal und daran gen Süden. Sehr schön. Abendessen in einer Pizzeria in Kandel. Sehr lecker. Ab 18.30 Uhr wieder in der FeWo. 75 km Rad heute.

Mittwoch, 31.10.2007: Nüchternlauf im Nebel, Radweg Bad Bellingen und diverse Schlenker. In Schliengen steht die hässlichste moderne Kirche der gesamten Badischen Landeskirche. 60 min, 11 km mit Adidas Supernova und #14.

Danach Frühstück, duschen und gegen 9.45 Uhr mit den Rädern im Auto Richtung Elsass.

Dort ist es so neblig,dass wir umdisponieren: Einkauf Neuenburg und in die Nähe vom Rhein (Gugl Camping), dann rheinaufwärts bis kurz vor Weil und auf der französischen Seite zurück. Kembs im Sonnenschein. Schöner Radweg am Kanal entlang.

 

 

Mittwoch, 31.10.2007: Nüchternlauf im Nebel, Radweg Bad Bellingen und diverse Schlenker. In Schliengen steht die hässlichste moderne Kirche der gesamten Badischen Landeskirche. 60 min, 11 km mit Adidas Supernova und #14.

Danach Frühstück, duschen und gegen 9.45 Uhr mit den Rädern im Auto Richtung Elsass.

Dort ist es so neblig,dass wir umdisponieren: Einkauf Neuenburg und in die Nähe vom Rhein (Gugl Camping), dann rheinaufwärts bis kurz vor Weil und auf der französischen Seite zurück. Kembs im Sonnenschein. Schöner Radweg am Kanal entlang.


Dienstag, 30.10.2007: Nach dem Frühstück - es nieselt leicht - Lauftraining mit vielen Steigungen. Der Schwarzwald lässt grüßen. Mit Nice Triax und #13 über Nieder- und Obereggenen über den Berg nach Feldberg. Dann Straße zurück. 74 min, 14 km.

Mittagessen, 12.15 auf die Räder. Nach Schliengen, Auggen, Mauchen, Müllheim, Buggingen, Heitersheim (Regen), Grisheim, Rhein, Rheinuferweg und auf verschlungenen Pfaden zurück 65 km. 17.30 Uhr wieder in der FeWo. Schöner Sonnenuntergang.


Montag, 29. 10.2007: Früh aufgestanden (ich konnte eh nicht schlafen und war um 4.00 Uhr schon am rödeln) und gegen 8.00 Uhr auf die Straße. Zuvor gepackt und auf den Kurzurlaub eingestimmt. In Oberbaldingen - Opa ist inzwischen sehr hinfällig - irgendwann noch eingekauft für Eva und ihn und gegen 13.00 Uhr über die B31/317 nach Liel im Markgräflerland gefahren. Nach dem auspacken und einrichten in der FeWo Lauftraining - Margita ist mit dem Rad unterwegs - 59 min, 11km mit asics sw und #12. - 01/11/3602/1409 - 36988 km gesamt.


Abendstimmung beim Lauf Richtung Kandern.

Sonntag, 28.10.2007: Längeres Läufchen am Nachmittag, wir haben heute Abendgottesdienst. Adidas Supernova neu mit #14, 92 min, 18 km über Heppenheim, Kompostwerk, Weschnitzbrücke, vorbei an der Herrenbrücke, Lorsch, Nonnenkloster, Naturschutzgebiet, Straße bis Weschnitz, Grenzdamm, Weschnitzsiedlung, Dorf. - 7/101/3591/1408

Samstag, 27.10.2007: Morgens, nüchtern, mit Asics Frankreich und #13 über Hemsbach, Radweg, Wasserwerk, Weschnitzsiedlung und Dorfrunde: 54 min, 10 km. - 6/83/3573/1407 - Am Nachmittag und Abend in Wertheim Yanas 4. Geburtstag gefeiert.

Freitag, 26.10.2007: Langsamer Lauf am Spätnachmittag mit Supernova neu und #15, 79 min, 15 km ab Wohnung über HP, Naturschutzgebiet, Weschnitzdamm... - 5/73/3563/1406.

Ab 19.00 Uhr in Hemsbach Vortrag von Herbert Steffny. War sehr gut. Auch alles andere im Zusammenhang der Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen des Lauftreffs Hemsbach.

Donnerstag, 25.10.2007: Leider nicht so viel Zeit wie ich mir wünschen würde. Schnelles Läufchen am Nachmittag (Beckerschneise) 64 min, 13 km. Dunstig aber nicht kalt. - 4/58/3548/1405

Mittwoch, 24.10.2007: (In zwei Monaten ist Heiligabend! Schlimme Sache!) - Heute hatte ich am Nachmittag schön Zeit und bin kurz nach 16.00 Uhr in die Laufschuhe geschlüpft. Ab Läuferparkplatz die 16er Runde in umgekehrter Richtung mit Asics sw und #12, 83 min, 16 km. - 3/45/3535/1404


Dienstag, 23.10.2007: Wieder am Spätnachmittag, diesmal ab Neuschloss. Noch sonnig, aber kühl. Mit Fila (Die sind jetzt aber wirklich reif für die Mülltonne!) und #14, 72 min, 14 km. - 2/29/3520/1403. Wenn es weiterhin so gut läuft, dürfte es auch in diesem Jahr wieder zu 4.000 km + reichen.

Montag, 22.10.2007: Am Spätnachmittag von zu Hause aus: Heppenheim, Postbrücke, Weschnitzdamm bis Radweg, Hemsbach, Laudenbach: 77 min, 15 km - mit Handschuhen! - 1/15/3506/1402

Sonntag, 21.10.2007: Gemeindefest den ganzen Tag, ich stehle mich am Spätnachmittag zu einem Geburtstagsbesuch (80.) weg, ziehe mich danach beim Parkplatz Öhlmühle um. Kurzer Lauf mit Triax und#12, 32 min, 6 km, bergauf und bergab. Neblig, regnerisch. 7/96/3491/1401

Samstag, 20.10.2007: Goldener Oktobertag, aber sehr kalt. Lauf am Spätnachmittag ab Läuferparkplatz durch ein Feuerwerk von Herbstfarben. Mizumo mit # 14, 93 min, 18 km. - 6/90/3485/1400. Gesamtkilometer Streak: 17.015


Freitag, 19.10.2007: Am Nachmittag ab Läuferparkplatz im Viernheimer-/Mannheimer Wald mit blauer Brücke, Karlstern und Mannheimer Wasserwerk. Wunderschöne Laubfärbung. Auf dem letzten Kilometer ein Regenguss. Schon richtig kühl. 108 min, 20 km. - 5/72/3467/1399. Dabei 16.997 Streakkilometer.

Donnerstag, 18.10.2007: Aufs Mittagessen verzichtet und ab Wasserwerk, Radweg, Storchennest, Plattenweg, Wald, Hüttenfeld, Radweg... - 62 min, 12 km mit Nice Triax und #12. - 4/52/3447/1398

Mittwoch, 17.10.2007: Spätnachmittag ab Sachsenbuckel mit NB neu und #13 im Lorscher Wald, regnerisch, trüb, zwischendurch ein paar Sonnenstrahlen auf das bunte Herbstlaub: 82 min, 16 km. - 3/40/3435/1397

Dienstag, 16.10.2007: Beinahe den ganzen Tag auf der Straße und im Krankenhaus verbracht. Mein Vater (88) liegt auf der Urologie in Schwenningen und ist im Moment nicht besonders gut drauf. Die Laufsachen hatte ich im Auto mitgenommen und bin dann am Nachmittag als er schlief im Schwenninger Wald und Feldsowie auf Radwegen und Gehsteigen gelaufen: 48 min, 9 km mit Mizuno und #14. - 2/24/3419/1396

Montag, 15.10.2007: Lauf am Spätnachmittag mit Asics ebay und #13 ab Parkplatz Beckerschneise. Besckerschneise, Heideweg, Biernheimer Dreieck, Kuschlerbrücke, Waldparkplatz Viernheim, Bunkerweg, Beckerschneise. 79 min, 15 km. - 01/15/3410/1395

Sonntag, 14.10.2007: Am Spätnachmittag ab Wasserwerk Hemsbach über Radweg bis Läuferparkplatz, Postschneise bis Sachsenbuckel, Lorsch, Frauenkloster, Wirtschaftsweg bis Hüttenfeld, litauisches Gymnasium, Radweg nach Hemsbach und vor der Weschnitzsiedlung wieder zum Wasserwerk. 600 m Schlenker, ergibt 18 km in 91 min (16 km im 5er Schnitt, also ein richtiger Tempolauf - für mich.) - 7/96/3395/1394. Für 100 Wochenkilometer hat es nicht ganz gereicht.

Blick Richtung Odenwald/Weschnitzsiedlung/Heppenheim im Abendlicht.

Samstag, 13.10.2007: Lauf über die Mittagszeit, da Nachmittagstermin. Ab Läuferparkplatz im Lorscher Wald mit mizuno und #14: 87 min, 17 km. - 6/78/3377/1393. Später im Sonnenschein und im Garten Mittagessen. Die Herbstblumen sind eine Pracht und noch immer fliegen die Bienen.



Ganz schön mutig!

Freitag, 12.10.2007: Ein Nachmittagslauf ab Hemsbacher Weschnitzsiedlung über Flugplatz, Deponie, Viernheim, zur Weschnitz, Radweg. Dunstig. Weinheim ist nicht zu sehen. Saucony alt mit #14, 68 min, 13 km. - 5/61/3360/1392



Donnerstag, 11.10.2007: Es wird schon früh dunkel. Ich erreiche den Sachsenbuckel gerade noch bei genügend Licht um mir nicht die Gräten zu brechen. Schöner ruhiger Lauf im Lorscher Wald mit NB neu und #13. 67 min, 13 km - wie gestern. - 4/48/3347/1391

Mittwoch, 10.10.2007: Nach 17.00 Uhr zum Lauftraining. Leider passt es nicht mit dem Lauftreff, da wir noch zwei Abendveranstaltungen haben, u.a. KGR-Sitzung. Margita ist krank, sie hat sich wohl einen Magen-Darm-Virus eingefangen und liegt seit heute morgen. Lauf mit Fila und #12, 13 km in 68 min. - 3/35/3334/1390

Dienstag, 09.10.2007: Wieder in Laudenbach. Lauf gegen 17.00 vor einem Abendtermin: Asics sw mit # 12, 77 min, 15 km, Heppenheim, Außerhalb, Weschnitzdamm bis Radweg, durch die Weschnitzsiedlung mit Dorfschlenker. - 2/22/3321/1389

Montag, 08.10.2007: Morgens vor dem Frühstück in Villingen, Brigachtalweg. Sehr frisch. Mit NB neu und #13, 37 min, 7 km. - 1/7/3306/1388

Sonntag, 07.10.2007: Nach Erntedankgottesdienst nach Villingen gedüst. Vorstandsitzung und badischer Pfarrertag. Am Abend kurzer Lauf auf dem Brigachtalweg mit Asics ebay und #12, 51 min, 10 km. - 7/83/3299/1387

Samstag, 06.10.2007: Nach Konfirmandentag und 3 Seniorengeburtstagen... zügiger Lauf gegen 17.00 Uhr ab Parkplatz Sachsenbuckel. Nur 58 min, 12 km mit Asics ebay und #12. Schön.- 6/73/3289/1386

Freitag, 05.10.2007: Lauf gegen 17.00 Uhr wegen Abendtermin. Noch schön warm/schwül. Ab Läuferparkplatz mit Nice Air und #11, langsames Läufchen, 75 min, 14 km. Wunderschöne Herbstfärbung bei Eichen und Ahorn. - 5/61/3277/1385

Donnerstag, 04.10.2007: Abendrot-/Abendnebel-Lauf. Schöner kurzer Lauf ab Wasserwerk Hemsbach. Ganz in der Nähe einen schönen Champignon gefunden. Lauf mit NB alt mit #12, 53 min, 10 km. - 4/47/3263/1384



Mittwoch, 03.10.2007: Schöne Radtour mit Margita (50 km). Viele Pilze gesehen. Danach kleines Lauftraining (62 min, 12 km) mit NB neu und #13. Neblig, schwül, feucht - aber schön. - 3/37/3241/1382

Dienstag, 02.10.2007: Nach zwei Beerdigungen heute gegen 16.00 Uhr in die Laufschuhe. Das tut gut - leider laufe ich mir fette Blasen als ich ungefähr 8 km vom Parkplatz weg bin. Lauf ab Läuferparkplatz die traditionelle 16er Runde in umgekehrter Richtung. Schwül und dunstig. Es ist wieder richtig ungewohnt allein zu laufen. In letzter Zeit bin ich ja häufig mit Manuel zusammen unterwegs gewesen. Saucony neu mit #13 (neu!). Viele Pilzsammler und "Stockenten" unterwegs. - 2/25/3241/1382

Montag, 01.10.2007: Mit Manuel am Nachmittag ein kleines Waldläufchen. Leider erwische ich nicht die schönsten Wege und das Ganze wird eine holperige Angelegenheit. Zum Schluss dann noch auf dem Radweg Hüttenfeld-Neuschloss. Saucony alt mit #12 (neu!), 48 min, 9 km. - 1/9/3225/1381

Sonntag, 30.09.2007: Da wir heute Abendgottesdienst haben, kurz entschlossen nach Sinzheim bei Baden-Baden. Halbmarathon mit Nice neu und #11. 94 min (1:34:11h), 21,1 km. Das ist ein zweiter Platz in meiner Altersklasse und mein bisher schnellster Halbmarathon! Insgesamt mit ein- und auslaufen: 100 min, 22 km. Für diese Woche: 7/101/3216/1380. 434 Monatskilometer.

Nach dem Lauf noch bei Karin, Clemens und Aaron in Kehl-Kork.

Vor dem Start

Dabei kamen wir auch durch Klein-Kanada. (War da schon mal jemand von euch?) Liegt ganz in der Nähe vom Baden-Airport.

Nach dem Lauf

Oma Margita und Aaron

Karin und Aaron

Manuel und Clemens in jeweils typischer Körperhaltung

 

Samstag, 29.09.2007: Morgens vor dem Mittagessen mit Manuel zusammen eine ruhige Runde ab Spargelhäuschen in Hüttenfeld mit Supernova und #8, 49 min, 9 km. - 6/79/3194/1379

Freitag, 28.09.2007: Mit Manuel zusammen ab Läuferparkplatz, aber im Viernheimer Wald zunächst einmal 10 km, ich habe dann noch 4 km angehängt, während Manu Radio gehört hat: New Bal. mit #11, 73 min, 14 km. - 5/70/3185/1378. - Zum Teil Nieselregen.

Donnerstag, 27.09.2007: Regenlauf am Abend vor dem Elternabend im Kindergarten zusammen mit Manuel: Heppenheim, Autobahnbrücke, Ausserhalb-Höfe, Plattenweg, Neugraben, Weschnitzsiedlung, Dorfrunde. 57 min, 11 km. - 4/56/3.171/1377

Mittwoch, 26.09.2007: Nach KU mit dem Lauftreff, 4 km vorgelaufen, dann 16er Runde: 20 km in 106 min, Mizuno und #9 mit FP. - Es ist ist inzwischen gegen 19.30 Uhr dunkel. - 3/45/3.160/1376

Dienstag, 25.09.2007: Abendlauf mit Manuel ab Läuferparkplatz zum Waldklassenzimmer und zurück, ich habe noch eine Runde angehängt, während Manuel auf dem Parkplatz wartete. Saucony alt mit #10, 75 min, 14 km. - 2/25/3140/1375

Montag, 24.09.2007: Abendlauf mit Manuel nach dem großen Regen ab Sachsenbuckel, Brooks mit #10, 59 min, 11 km. - 1/11/3126/1374

Heute waren wir mit Manu beim Felsenmeer

Sonntag, 23.09.2007: Abendlauf im Viernheimer Wald mit Nice neu und #11, 78 min, 15 km. Es hat mal wieder für 100 Wochenkilometer gereicht. Genau: 7/101/3115/1373

Samstag, 22.09.2007: Heute das Mittagessen ausgelassen und ab Läuferparkplatz kreuz und quer durch den Lorscher Wald. Schön sonnig und dennoch nicht zu warm. Asics sw mit #11, 119 min, 23 km. Leider Fersenschmerzen gegen Schluss. - 6/86/3.100/1372

Freitag, 21.09.2007: Spätnachmittag ab Sachsenbuckel im Lorscher Wald, vorbei an den Waldarbeiter-Gedenktafeln und dem dürren Baum, Adidas Supernova neu mit #8, 70 min, 13 km. Fällt schwer heute. - 5/63/3077/1371

 

Donnerstag, 20.09.2007: Nach Urnenbeisetzung und Besuch beim Grillfest unseres Kindergartens bei der Förster-Braun-Hütte ab Zeilbergweg ein Läufchen am Abend. 62 min, 12 km mit Nice neu und #10 bergauf und bergab. Schöner Tagesausklang. 4/50/3064/1370

Mittwoch, 19.09.2007: Nach Konfirmandenunterricht und vor Abendkonvent zum Teil mit Lauftreff: 80 min, 15 km mit Mizuno und #11 im Lorscher und Lampertheimer Wald. - 3/38/3052/1369


Dienstag, 18.09.2007: Abendlauf, alles läuft rund: Super! Ab Läuferparkplatz die 16er Runde in umgekehrter Richtung mit Asics FR o.E. Viele gefährliche Stöckchenschwinger unterwegs. 83 min, 16 km. - 2/23/3037/1368

Montag, 17.09.2007: Regenlauf am Abend. Nach 7 km hatte ich die Nase voll. Mizuno #11, 38 min, 7 km. - 1/7/3030/1367

Sonntag, 16.09.2007: Wieder am Abend ab Läuferparkplatz mit Reebok und #11, 67 min, 13 km, ruhiges Läufchen im Lorscher Wald, vorbei an den Gedenktafeln für die verunglückten Waldarbeiter und kreuz und quer wieder zurück. - 7/94/1366.

Samstag, 15.09.2007: Lauf am Abend nach dem ökumenischen Gottesdienst in Oberlaudenbach. Nur zum Zeilbergweg gefahren und von dort aus bergauf und bergab (Abluftturm vom Saukopftunnel und auf dem Rückweg an der dicken Eiche vorbei. Fila mit #11, 68 min, 13 km. - 6/81/1365 - Heute 3.001 Jahreskilometer.

Freitag, 14.09.2007: Lauf vor dem Schulanfänger-Gottesdienst (18.00Uhr), deshalb zeitlich nicht ganz so viel Luft wie ich gern gehabt hätte. Dennoch: 74 min, 14 km, Asics FR o.E. - 5/68/1364. Morgen habe ich zwei Trauungen, eine Taufe und am Abend einen ökumenischen Gottesdienst. Da hoffe ich, zumindest noch 12 km zusammen zu bringen. Dann wären 3.000 km für dieses Jahr geschafft.

Donnerstag, 13.09.2007: Lauf am Abend ab Sachsenbuckel mit Brooks #11 im Lorscher Wald bis Nähe Wasserwerk und über Mannheimer Schneise und Postweg zurück. 86 min, 17 km. - 4/54/1363

Mittwoch, 12.09.2007: Heute passt es nur nach dem Mittagessen (Schule, Geburtstagsbesuche, zwei Konfirmandengruppen, Sitzung am Abend im Kirchengemeinderat...), daher auch nicht so richtig Zeit. Ab Zeilbergweg mit Nice neu und #8, 42 min, 8 km, u. a. vorbei an der dicken Eiche. - 3/37/1362

Dienstag, 11.09.2007: Lauf erst am Abend, da ist es wettermäßig aber auch noch mal richtig schön geworden, ab Läuferparkplatz mit NB neu und #11: 82 min, 16 km. - 2/29/1361

Montag, 10.09.2007: Besuch bei meinem Vater (88) bei Donaueschingen. Während seines Mittagsschlafs Lauf im Unterhölzer Wald bis zur (jungen) Donau: Saucony alt #11, 66 min, 13 km. - 1/13/1360


Die junge Donau zwischen Pfohren und Neudingen (ca 9 km von der Donauquelle entfernt)

Wolkenhimmel über der Baar

Sonntag, 09.09.2007: Nun, das Nachmittagsprogramm mit "Tag des offenen Denkmals" in unserer alten Dorfkirche zieht sich doch ziemlich lange, das Interesse war unglaublich groß. Erst gegen 17.00 Uhr Lauftraining ab Hüttenfeld (Spargelhäuschen). Heute kommt ein Regenerationstag mit wenigen Kilometern: Saucony neu o.E., 55 min, 11 km. - 7/111/1359. - Hätte ich meine Wochenstatistik für dieses Jahr vorher angeschaut, dann wäre ich wohl zwei Kilometer mehr gelaufen und hätte dann meine meisten Kilometer/Woche in diesem Jahr. Doch was soll es, 111 Wochenkilometer reichen ja auch.

Ob der dann wohl barfuß weiter gelaufen ist?

Samstag, 08.09.2007: Nach einem Vormittagsprogramm mit Predigtvorbereitung, zwei Seniorenbesuchen und am Nachmittag noch einem Sommerfest im Seniorenheim kam ich gegen 17.00 Uhr in die Laufschuhe. Ab Läuferparkplatz bis Lorsch und auf der Schneise bis zum Boxheimer Hof (Lampertheim), danach noch einige Schlenker, so dass es 24 km ergab:
Supernova neu mit #11, 125 min, 24 km. - 6/100/1358


Ja, ich weiß, ich komm' da nicht gut bei weg. Aber 24 km lassen auch mich erst mal für 5 Minuten alt aussehen.

Freitag, 07.09.2007: Nach Urnenbeisetzung und einem Geburtstagsbesuch bei einer 80-jährigen Dame schon am Nachmittag gelaufen, da abends noch Termine anstehen: Puma blau mit #11, 68 min, 13 km im Viernheimer Wald. Lief erst nicht richtig rund, nach 8 km wie es sein muss. - 5/76/1357

Donnerstag, 06.09.2007: Nach einem langen und vor allem intensiven Arbeitstag komme ich gegen 17.30 Uhr in die Laufschuhe. Ab Läuferparkplatz über Mannheimer Weg, Wasserwerk Ried (Das Wasser schmeckt hier längst nicht so gut wie das von den Mannheimer Wasserwerken!!!) im Lorscher (schwarzer Weg) und Lampertheimer Wald (Neuschloss) wieder zurück, regnerisch, neblig, 102 min, 20 km, zügiger Lauf mit Brooks ohne Einlagen: 4/63/1356. Schön war es, wenn es auch anfänglich Überwindung gekostet hat. - Viele Eichhörnchen gesehen und viele Wildschweine gehört.

Mittwoch, 05.09.2007: Leider hat es zum Lauftreff nicht gereicht, ich kam erst gegen 19.00 Uhr in die Laufschuhe und bin gleich von der Wohnung aus die große Heppenheimer Runde durchs Naturschutzgebiet und die Weschnitzsiedlung gelaufen: NB neu mit #11, 65 min, 13 km. Zügig und schön! - 3/43/1355

Dienstag, 04.09.2007: Nach Vormittagsprogramm mit Büro und Beerdigungsgespräch ohne Mittagessen in die Laufschuhe. Wieder einmal zum Karlstern und dem Wildpark. Mit Asics ebay und #11 in 93 min 18 km. - 2/30/1354


Montag, 03.09.2007: Leider nur wenig Zeit für mein liebstes Hobby: Ohne Mittagessen gibt es einen Regenlauf mit Saucony alt und #11, 62 min, 12 km, Beckerschneise und Viernheimer Wald. - 1/12/1353

Sonntag, 02.09.2007: Nach ökumenischem Gottesdienst und ausgedehntem Kerwebesuch mit Margita und Yana im Wald bei Neuschloss, später lange auf dem Spielplatz.


Heute daher nur kurzes Läufchen von zu Hause nach Heppenheim, Bruchsee, Detia; Adidas Supernova neu mit #8, 41 min, 8 km. - 7/105/1352

 

Samstag, 01.09.2007: Lauf am Vormittag vor dem Mittagessen (Am Nachmittag beginnt die Laudenbacher Kerwe), allein, ab Läuferparkplatz, im Lorscher und Lampertheimer Wald, zum Teil auf neuen Pfaden. Blase an der linken kleinen Zehe (scheuernde Socke) gelaufen. Nike neu mit #8, 100 min, 19 km. - 6/97/1351

Heute hat es mit den Erika-Bildern geklappt. "Beinahe" wie in der Lüneburger Heide.

 

Freitag, 31.08.2007: Schon wieder ein Monat um! Lauf am Nachmittag ab Neuschloss durch den Lampertheimer Forst. Dabei einen kleinen Waldlehrpfad und ein "grünes Klassenzimmer" entdeckt. Toll gemacht! Habe es später fotografiert.

Lauf mit Puma blau und #11, 10 min, 13 km: 5/78/1350. 371 Monatskilometer. 2782 Jahreskilometer. Nach dem Regen war es noch sehr dunstig, aber schön "frisch gewaschen". Erika blüht auch, davon habe ich aber kein Bild.


Donnerstag, 30.08.2007: Heute hatte ich nach 17.00 Uhr richtig schön Zeit. Lauf ab Läuferparkplatz im Viernheimer Wald, kurz vor der Beckerschneise/Heideweg (nach 4 km) kamen mir Michael und Florence entgegen. Weiter zum Karlstern (das mußte einfach mal wieder sein!) und köstliches Mannheimer Wasser geschlürft, dann die Kastanienallee über blaue Brücke zum Heideweg und über Militärstraße mit einem Schlenker zurück zum Parkplatz. Sehr schön! 106 min, 20 km, Saucony neu o. E. - 4/65/1349


Mittwoch, 29.08.2007: Am Spätnachmittag 6 km (32 min) vorgelaufen, dann mit dem Lauftreff 13 km, die meiste Zeit mit Jutta, insgesamt 102 min, 19 km, Asics sw mit #11. Schöner und ruhiger Lauf, erholsam, viel erzählt. - 3/45/1348

Dienstag, 28.08.2007: Nach einem normalen Arbeitstag (Diamantene Hochzeit, Beerdigung...) gegen Abend ein Läufchen ab Parkplatz Sachsenbuckel Lorsch: Fila #11, 70 min, 13 km - 2/26/1347

Heute einige andere Wege ausprobiert

Montag, 27.08.2007: Abendlauf ab Läuferparkplatz, vorbei an den Sendemasten auf die Mannheimer Schneise und dann noch einmal den "Brodmerkel-Weg" (siehe gestern).

Der "Brodmerkel-Weg" (eigentlich Pflanzgarten Schneise), siehe gestern

Danach zur Kuhtrift und nach einigen Schlenkern zurück auf den Läuferparkplatz: Saucony alt mit #7, 67 min, 13 km. - 1/13/1346

Gute Zeiten für die Wildschweine. Im Moment suchen sie allerdings nach tierischem Eiweiß, überall gibt es Wühlstellen.

 

Sonntag, 26.08.2007: Da wir heute Abendgottesdienst haben, laufe ich am Morgen einen längeren Lauf ab Wohnung (Heppenheim, Naturschutzgebiet Lorsch, Lorsch-Sachsenbuckel, Brodmerkel-Weg, Mannheimer Schneise, div.Waldwege, Läuferparkplatz, Radweg, Weschnitzsiedlung, Laudenbach, Wohnung). Im Naturschutzgebiet von Lorsch die ersten Herbstzeitlosen: Sommer ade!

Das Bild habe ich gestern bei einer kleinen Radtour zusammen mit Margita gemacht.

Blick vom Naturschutzgebiet auf Heppenheim und die Odenwald-Ausläufer. Die Kühlhäuser (Langnese...) sind einfach Fremdkörper in der Landschaft.

Im Wald ist es noch angenehm kühl. Ich entschließe mich kurzfristig, heute einmal wieder auch den "Brodmerkel-Weg" zu laufen. Hier, auf diesem schmalen Reiterweg, parallel zur Autobahn A67, habe ich auf den Tag genau vor vier Jahren für einen zusammengebrochenen älteren Läufer namens Brodmerkel einen Notruf abgesetzt, den Wagen mit dem Notarzt eingewiesen... Nach der gelungenen notärztlichen Behandlung und später einem eingesetzten Herzschrittmacher geht es ihm noch immer - dem Alter entsprechend - ganz gut.

Beim Läuferparkplatz treffe ich Nadja, die schon früher loslief und 30 km abgespult hat. Von da an sticht der Planet, und auf dem ziemlich schattenlosen Radweg ist viel los. Die letzten 6 km strengen richtig an (Erlkönig-Lauf: Erreicht den Hof mit Müh' und Not!), wahrscheinlich bin ich am Anfang wieder zu schnell gelaufen (die ersten 10 km in 52 min - ist das zu schnell?). Alles in allem: 142 min, 27 km. - 7/107/1345

 

Samstag, 25.08.2007: Gegen Abend ab Läuferparkplatz im Viernheimer Wald. Zum Teil ist schon die Strecke für die Radfahrer markiert (Triathlon am Sonntag?). Auf einem Verbindungsweg zur Beckerschneise, der an der Seite von den Wildschweinen zerwühlt ist, steht das Wasser in tiefen Pfützen. Das gab es so noch in keinem Sommer. Es sieht fast so aus als ob irgendwo eine Quelle aufgebrochen wäre. Lauf mit Adidas Supernova Khe. und #11, 78 min, 15 km.- 6/80/1344


Freitag, 24.08.2007: Wegen Abendterminen Läufchen nachmittags ab Parkplatz Ölmühle, Regenerationstag, nur 5 km in 25 min (bergauf, danach dasselbe bergab), Nice neu mit #11. - 5/65/1347

Donnerstag, 23.08.2007: Spätnachmittag, ab Parkplatz Beckerschneise, Viernheimer Wald, schöner Lauf auf vertrauten Pfaden. Heute nur 11 km mit Brooks o.E. in 59 min. - 4/60/1346

Fluchtpunkt: Parkplatz am Anfang/Ende der Beckerschneise 

Mittwoch, 22.08.2007: Mit dem Lauftreff laufen, zuvor ungefähr 2 km eingelaufen, da ich zu früh war. Dann 16er Runde, meist mit Jürgen. Insgesamt 92 min, 18 km, NB neu mit #10 und FP. - 3/49/1345

Bevor Karin mit Aaron wieder nach Hause fährt, gelingt sogar noch ein Bild mit allen drei Enkelkindern: (von links) Arne, Aaron, Yana.

Dienstag, 21.08.2007: Heute waren nun alle Enkelkinder (3) versammelt. Das ist schön, bringt aber natürlich auch bei der normalen Arbeit manches ein wenig durcheinander. Zwischendurch Flucht mit starken Kopfschmerzen in einen kleine Berglauf (ab Zeilbergweg, Supernova neu, # 11, 52 min, 9 km). Dabei meinen 36.000sten Gesamtkilometer gelaufen (seit 1.11.1995) Am späten Abend zusammen mit Karin, die ihre neuen Laufschuhe testen wollte, ich mit Brooks o.E., 30 min, 5 km, die Hemsbacher Runde ganz gemächlich. Insgesamt heute: 82 min, 14 km. - 2/31/1344.

Übrigens: Margita hat heute, nach nicht einmal einem ganzen Monat, ihren nächsten Tausender (den 12.000sten) mit ihrem neuen Rad gefahren. - Große Hochachtung!

Montag, 20.08.2007: Lauf am Spätnachmittag ab Läuferparkplatz, zum Teil auf der Hüttenfelder Halbmarathonstrecke vom Samstag. Da war übrigens alles pico bello aufgeräumt im Wald. Kein Trinkbecher oder ähnliche Wettkampfüberbleibsel im ganzen Wald. Alle Achtung! Dem Veranstalter ein großes Lob.

Lauf mit Saucony alt und #8, 86 min, 17 km. - 1/17/1343

Da ging es am Samstag lang


Ein Blick zurück auf die Hüttenfelder Spargelfelder und die Ausläufer des Odenwaldes bei Laudenbach

Sonntag, 19.08.2007: Zusammen mit Karin, meiner Schwiegertochter, einen ganz langsamen Abendlauf nach HP, Krankenhaus, Hubschrauberlandeplatz, und über Detia zurück, 40 min, 7 km mit Nike und #11, - 7/85/1342


Samstag, 18.08.2007: Nach Trauung und Taufe am Nachmittag reicht es noch zum Halbmarathon in Hüttenfeld am Spätnachmittag, viele vom Lauftreff sind mit dabei. Meine Zeit (Asics sw mit #11): 97,08 min. Zusammen mit ein- und auslaufen schreibe ich heute auf: 22 km, 103 min. Das Schönste war wohl, schneller als Dr. Ziegler zu sein. (Nein, eigentlich bin ich kein überdurchschnittlich schadenfroher Mensch. In diesem Fall konnte ich das Gefühl jedoch nicht zurück halten.) - 6/78/1337. Danke dem lieben Menschen, der mir meine Urkunde in den Briefkasten gesteckt hat. Warst Du das, Gabi?

Freitag, 17.08.2007: Spätnachmittag, wegen Abendtermin ab Läuferparkplatz, langsam, Nice neu mit #11, 48 min, 9 km im Viernheimer Wald. - 5/56/1336

Donnerstag, 16.08.2007: Spätnachmittag/Abend: Ab Spargelhäuschen Hüttenfeld. Bunkerrunde. Mit Saucony neu o.E. in 56 min 11 km. Der Regen hat ein wenig Abkühlung gebracht. - 4/47/1335

Mittwoch, 15.08.2007: Am Abend zusammen mit dem Lauftreff. Sehr schwül, viel Schweiß vergossen, Roland hat mich angespornt: 80 min, 16 km, Nice Air mit #11. - 3/36/1334

Dienstag, 14.08.2007: Am Abend, Hemsbach Teufelsloch im Hemsbacher Wald bergauf und bergab, Mizuno o. E., 41min, 8 km - 2/20/1333

Montag, 13.08.2007: Laudenbach am Abend, Viernheimer Wald, Saucony alt mit #8, 62min, 12 km - 1/12/1332

Sonntag, 12.08.2007: Charmes, LT morgens, Lauf am Moselkanal und im Ort ab Campingplatz, Asics sw und #11, 37 min, 7 km. - 6/66/1331

Samstag, 11.08.2007: Wechsel nach Charmes, LT am Spätnachmittag, noch sehr warm, schöner aber anstrengender Lauf am Moselkanal Richtung Epinal ab Campingplatz, Asics sw und #11, 59 min, 12 km. - 6/59/1330

Freitag, 10.08.2007: Regnerisch-trüb, LT morgens ab Campingplatz Bar le Duc, kreuz und quer, zuletzt wieder am Rhein-Marne-Kanal, Asics NEU, mit #11, 37 min, 7 km. - 5/47/1328

Donnerstag, 09.08.2007: Regentag, LT abends ab Campingplatz Bar le Duc, am Rhein-Marne-Kanal Richtung Rhein, Asics NEU, in Frankreich gekauft, o. E., 52 min, 10 km. - 4/40/1327

Mittwoch, 08.08.2007: Morgens vor dem Frühstück ab Campingplatz Bar le Duc, am Rhein-Marne-Kanal Richtung Marne, Asics sw und #11, 53 min, 10 km. - 3/30/1326

Camping mit Schloßblick: Bar le Duc

Dienstag, 07.08.2007: Morgens im Regen, St. Mehil am Kanal ab Campingplatz, Asics sw und #11, 44 min, 8 km. - 2/20/1325

Montag, 06.08.2007: Morgen, St. Mehil am Kanal ab Campingplatz, Asics sw und #11, 61 min, 12 km. - 1/12/1324

Sonntag, 05.08.2007: Morgen, St. Mehil im Ort und am Kanal ab Campingplatz, Asics sw und #11, 41 min, 8 km. - 7/51/1323

Samstag, 04.08.2007: Abend, an der Mosel ab Campingplatz (Villey le Sec), Asics sw und #11, 42 min, 8 km. - 6/43/1322

Freitag, 03.08.2007: Morgen, an der Mosel ab Campingplatz (Villey le Sec), Asics sw und #11, 27 min, 5 km. - 5/35/1321

 

Donnerstag, 02.08.2007: Morgen vor dem Aufbruch zum nächsten Campingplatz an der Moselle, im Park, mehrere Runden, Asics sw und #11, 32 min, 6 km. 4/30/1320

Mittwoch, 01.08.2007: Abend im Park, mehrere Runden, Asics sw und #11, 41 min, 8 km. 3/24/1319

 

Dienstag, 31.07.2007: Abend im Park, mehrere Runden, Asics sw und #11, 48 min, 9 km. 2/16/1318

Montag, 30.07.2007: Urlaubsbeginn in Lunevill: Abend, Straße, noch heiß, Asics sw und #11, 35min, 7 km, 1/7/1317

Sonntag, 29.07.2007: Aarons Taufe in Kehl, Feier in Hohnhurst, am Abend LT mit Asics sw und #11, 42 min, 8 km, Radweg und Wald. 7/82/1316

Samstag, 28.07.2007: Opas 88. Geburtstag, am Abend Fahrt nach Hohnhurst, LT am Abend mit Asics sw und #11, 67 min, 13 km , Radweg, durch den Hohnhurster Wald, Straße...6/74/1316

Freitag, 27.07.2007: Am Nachmittag ab Parkplatz Sachsenbuckel, erst mühsam, dann läuft es ganz gut. Auch der linke Knöchel "ruckelt sich ein" und macht kaum Probleme. Fila mit #9, 77 min, 15 km. Schöner Lauf. 5/61/1315

Donnerstag, 26.07.2007: Lauf am Spätnachmittag, da um 19.00 Uhr noch ein Traugespräch ansteht. Nur kurzer Lauf ab Parkplatz Ölmühle, bergauf und bergab, Brooks o.E. - 47 min, 9 km. 04/46/1314

Abschied der Viertklässler

Mittwoch, 25.07.2007: Zusammen mit dem Lauftreff ab Läuferparkplatz, 16er Runde: Asics sw mit #11, 82 min, 16 km. Noch schwül-warm, aber schön. Die meiste Zeit mit Ingrid gelaufen und viel erzählt. Ritchy und Majon waren auch da. 03/37/1313

Dienstag, 24.07.2007: Lauf am Abend, Supernova neu mit #11, Blase an der rechten Ferse ist nicht angenehm, gegen Schluss auch noch umgeknickt, Sturzflug, knapp gefangen - hätte dumm ausgehen können. Mal sehen wie der Knöchel morgen aussieht. Viernheimer Wald, Teich, andere Seite, Bunkerweg, Beckerschneise. 53 min, 10 km. 2/21/1312

Montag, 23.07.2007: Pfützenspringen nach dem großen Regen nach 20.00 Uhr. Dabei auf der rechten Ferse eine Blase gelaufen: Saucony neu mit #11 über Heppenheim, Autobahnbrücke, Außerhalb, Plattenweg, Neugraben, Weschnitzsiedlung, Dorfrunde. 11 km in 57 min. 1/11/1311

Blick vom Radweg nach Heppenheim Richtung Osten auf die Weinberge

Sonntag, 22.07.2007: Abendlauf vor der Verabschiedung meiner Kollegin Dr. Cornelia Weber in das Amt der Schuldekanin (Ladenburg) ein kurzes Läufchen mit Saucony #11 nach Heppenheim, Außerhalb, Weschnitzsiedlung, Detia, Dorf in 52 min, 10 km. Schwül und anstrengend. Für diese Woche: 07/80/1310

Samstag, 21.07.2007: Abendlauf, am Schluss Regen, ab Läuferparkplatz mit Brooks o.E. 87min, 17 km, schöner Lauf. 6/70/1309

Freitag, 20.07.2007: Abendlauf nach einem langen Arbeitstag über Hemsbach, Wiesensee, Feldrunde, Dorfrunde, Mizuno o.E., 48 min, 9 km. Noch sehr warm und gewittrig. 5/53/1309

Donnerstag, 19.07.2007: Am Abend ab Wohnung, Heppenheim, Detia, neue Brücke, Rohrwiesen, Dorfrunde: Asics sw #11, 41 min, 8 km. 04/44/1307

Mittwoch, 18.07.2007: Zusammen mit dem Lauftreff ab Läuferparkplatz, 16er Runde: Mizuno, o.E., 81 min, 16 km. Noch schwül-warm, aber schön. Die meiste Zeit mit Ingrid gelaufen und viel erzählt. Ritchy und Majon waren auch da. 03/36/1306

Dienstag, 17.07.2007: Heute habe ich leider nur wenig Zeit: Ab Parkplatz Förster Braun Hütte mit Brooks o. E. 52 min, 10 km bergauf und bergab. 02/20/1.305.

Montag, 16.07.2007: Ab Wohnung, gegen 20.00 Uhr, noch immer über 30 Grad warm: Hemsbach Schulweg, LIDL Unterführung, Radweg, Wasserwerk, Weschnitzsiedlung, Dorfrunde, NB neu mit #10 und FP, 52 min, 10 km, 1/10/1.304

Sonntag, 15.07.2007: Waldgottesdienst mit (7) Taufen und der Vorstellung unserer neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden. Am Nachmittag Sommerfest im kommunalen Kindergarten. Danach Tante Lotte in Herborn-Amdorf abgeholt. Auto nach Lorsch gebracht und gegen 20.15 Uhr von dort über Lorscher Wald, Mannheimer Brücke, Penny Herrenbrücke, Heppenheim, Detia heim gelaufen. Bis gegen 21.00 Uhr noch immer sehr warm (Wir hatten 36 Grad heute!): Adidas Supernova neu mit #11, 10 min, 15 km, 87 Wochenkilometer. 87/7/1302





Samstag, 14.07.2007: Noch um 19.00 ist es 32 Grad warm. Lauf ab Sachsenbuckel im Lorscher Wald. Das Husky-Gespann ist auch unterwegs. Auf dem Parkplatz bei der Mannheimer Brücke steht das Transportfahrzeug mit allen Hundenamen und deren Bild.

Bonny erinnert mich an den Hund von Rainer, den Wesergebirgsläufer.

Mizuno mit #9, 63 min, 12 km. Dabei 2 Liter Wasser verbraucht. 72/6/1302

Freitag, 13.07.2007: Ich komme erst gegen 20.00 Uhr weg. Es ist noch sehr warm. heute mal nur ein kurzes Läufchen (Hemsbacher Runde) mit NB neu, FP und #10, 25 min, 5 km. 60/5/1301

Donnerstag, 12.07.2007: Am Abend des 1.300sten täglich-laufen-Tages ein Jubiläumsläufchen ab Wohnung über Heppenheim, Postbrücke, Weschnitzdamm bis Radweg Hemsbach-Hüttenfeld, darauf bis Weschnitzsiedlung nach Laudenbach, Detia-Schlenker und Dorfrunde: 76 min, 15 km, mit Brooks und #11, 55/4/1.300. Für alle "ungläubigen" Forumsmitglieder: Bei uns an der Bergstraße ist blauer Himmel zu sehen! (Bilder: Weschnitzdamm im Abendlicht mit blühenden kleinen Königskerzen und bei der Firma Detia Richtung Autobahn A6 gegen 20.00 Uhr)


Mittwoch, 11.07.2007: Schon vor 18.00 Uhr auf dem Läuferparkplatz, allein 2 km vorgelaufen, unterwegs Daniel getroffen. Später mit dem Lauftreff auf der 16 km Runde, gegen Schluss schnell, leicht abgekürzt und allein, da noch KGR-Sitzung. Insgesamt schreibe ich 16 km auf, 83 min, NB #8 FP, 40/3/1299

Noch immer Gesprächsthema: Hemsbacher Jubiläumsmarathon mit kirchlicher Trauung von Andrea und Robert Feller. Hier: Nach der Trauung Zeitungsinterview, Bernhard gratuliert dem Paar, rechts Matthias und ich.

Dienstag, 10.07.2007: Zwischen zwei Regengüssen ab Parkplatz Beckerschneise im Viernheimer Wald mit Asics sw und #11, 57 min, 11 km, seit langer Zeit wieder mal mit Pulsuhr: Durchschnitt 132. Da scheint noch alles im grünen Bereich zu sein. 24/2/1298 (Bald mein 1300ster täglich-laufen-km.)

Montag, 09.07.2007: Nach 18.00 Uhr ein schönes Läufchen im Viernheimer Wald. Zunächst noch ziemlich warm, dann angenehm. Anderswo soll es Regen geben. Da sind wir wieder mal gut dran hier an der Bergstraße. NB neu mit FP und #10, 67 min, 13 km, 13/1/1297

Sonntag, 08.07.2007: Nach einem langen Pfarrer-Arbeitstag gibt es am Abend ein schönes Läufchen im Viernheimer Wald Richtung Karlstern und auf verschlungenen Pfaden wieder zurück. Ziemlich schwül, aber schön: 77 min, 15 km, Saucony alt mit #8, 70/7/1296. Schon erste Berichte und Bilder vom Hemsbacher Marathon mit Trauung im Internet: www.lt-hemsbach.de

Auszug:
Viel Spass beim Lesen des Berichtes von Marathonläufer und Krimiautor - z. Bsp. "Tod im Saukopftunnel" - Manfred Krämer über unseren Waldmarathon:

1. Hemsbacher Waldmarathon 07.07.2007 - Der Flitter-Marathon

Das in einer Marathonausschreibung Punkte wie Verpflegung, Streckenprofil, Anmeldung und Starterliste vorkommen ist gängige Praxis. Der LT-Hemsbach/Bergstraße hat allerdings noch eine „kleine“ Novität ins Programm genommen: „Heiraten“ steht da ganz selbstbewusst am Schluss der Auflistung. Als wäre es das normalste auf der Welt, bietet der 1. Hemsbacher Waldmarathon bis zu drei Paaren die Möglichkeit, unmittelbar vor dem Marathonstart, mal eben zu heiraten. Das wäre dann wohl die wortwörtlichste Umsetzung für den Lauf des Lebens.

Robert Feller hat sich elf Jahre lang vor der kirchlichen Trauung gedrückt. Frei nach der Redensart, „Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, dann muss der Berg eben zum Propheten kommen“.

07.07.2007: der Berg kam! In Gestalt des evangelischen Pfarrers und Streakrunners Fritz Norbert Wenzler, der gleich eine ganze mobile Kirche samt Altarkerzen, Blumenschmuck und digitalem Glockengeläut mitbrachte. Bei strahlendem Sonnenschein traute er Andrea und Robert Feller im Kreise der über 160 Läuferinnen und Läufer auf einer Wiese unmittelbar neben der Förster Braun Hütte, dem Start- und Zielpunkt des Marathons. Stilvoll in (Funktions)-Brautkleid, Weste und Zylinder über sportlichem Outfit gaben sich die nun auch mit Gottes Segen bedachten Eheleute ein Läuferjawort samt romantischem Startnummerntausch. Anschließend ging es dann auch gleich auf die Strecke, allerdings ohne die ansonsten gern verwendeten Anhängsel aus Blechbüchsen...

Samstag, 07.07.2007: Jubiläumsmarathon des LT-Hemsbach heute. Dabei gleich um 8.00 Uhr die kirchliche Trauung von Andrea und Robert Feller.

Dann noch volles Programm bis zum Spätnachmittag. Später noch einmal zur Hütte hoch und einen Teil der Siegerehrung mitbekommen. Dabei u.a. auch Ritchy, Majon und Franks Vater getroffen. Am Abend mit Manu 51 min/10 km gelaufen mit Mizuno und #9. 55/6/1295

Freitag, 06.07.2007: Heute kam Manuel zu Besuch. Am Abend haben wir ein kleines Läufchen im Viernheimer Wald gemacht. Das war schön, mal wieder mit ihm zusammen zu laufen. Nice mit #6, 41 min, 8 km, 45/5/1294

Donnerstag, 05.07.2007: Regenlauf. So schnell so durch und durch nass war ich schon langen nicht mehr. Nach 6 km hatte ich die Nase voll. 30 min, 6 km, Asics sw mit #11, zügig. Inzwischen haben wir wieder blauen Himmel. 37/4/1293

Mittwoch, 04.07.2007: Seit langer Zeit wieder einmal mit dem Lauftreff unterwegs. Zwar kam ich 5 min zu spät, da ich zuvor noch ein Traugespräch hatte, holte die Läuferinnen und Läufer aber noch ein und konnte die 16er Runde mit laufen: Schön! 82 min, 16 km, Supernova Khe mit #11, 31/3/1292

Dienstag, 03.07.2007: Abendlauf, z. T. Regen, wenig Zeit: Adidas Supernova Khe mit #11, 25 min, 5 km, 15/2/1291

Montag, 02.07.2007: Ab Förster-Braun-Hütte im Hemsbacher Wald, zum Teil Windbruch, ausgeschwemmte Wege, Regen und Sonnenschein: 53 min, 10km, 10/1/1290

Sonntag, 01.07.2007: Ab Wohnung, NM, schwül, HP, Kreisstraße, Plattenweg, Neugraben, Weschnitzsiedlung, Dorf: 53 min, 10 km, 62/7

Samstag, 30.06.2007: Schöner Lauf am Nachmittag zwischendurch, 39 min, 8 km, Parkplatz Pechofen bei Neuschloss. Da ich von der verfügbaren Zeit her keine langen Läufe machen kann, werde ich die Zeit zur "Regeneration" nutzen. Ein Schnitt von 5.00min/km ist noch drin, das Alter wirkt sich noch nicht ganz so schlimm aus. 52/5


Freitag, 29.06.2007: Heute war vor einem Abendtermin noch genügend Zeit für einen zügigen 13 km Lauf ab Sachsenbuckel im Lorscher Wald: 64 min, 13 km, NB neu mit FP und #10. Das hat mal wieder richtig Spaß gemacht. Es blühen noch viele Fingerhüte und Pilze gibt es auch - und das im "Hochsommer". 44/5

Donnerstag, 28.06.2007: Lauf am Spätnachmittag vor einem Abendtermin nach HP, Außerhalb-Höfe, Neugraben, Weschnitzsiedlung, Dorfrunde, Mizuno und #11, 11 km in 56 min, 31/4

Mittwoch, 27.06.2007: Leider sind auch heute zwischen den einzelnen Terminen die Zeitfenster eng. vor einem Abendtermin komme ich gegen 19.00 Uhr noch für 51 min und dabei 10 km in die Laufschuhe (Asics woman #8). Schade, dass ich wieder beim Lauftreff dabeki sein konnte. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt. Irgendwann wird es doch auch wieder einmal ein wenig ruhiger werden. 20/3

Dienstag, 26.06.2007: Zwischen viel Arbeit und dichten Terminen ein kurzer Lauf gegen 14.00 Uhr ab Zeilbergweg mit Saucony alt und #8, 25 min, 5 km. 10/2

Montag, 25.06.2007: Regentag, am Abend ein kurzes Läufchen Richtung HP und über Detia zurück, Mizuno mit #11, 25 min, 5 km. 5/1

Sonntag, 24.06.2007: Nach Gemeindeausflug per Rad und Abendgottesdienst (Johannistag) mit Johannisfeuer und Abendschoppen erst spät in die Laufschuhe. Weschnitzsiedlung, Weschnitzdamm, Radweg, Hemsbach, Schulweg, Laudenbach. Mit Asics sw und #11, 57 min, 11 km. 62/7

Samstag, 23.06.2007: Regen auf allen Kanälen! - Gegen Abend ein Lichtblick. Das nützen wir doch gleich aus, ab Läuferparkplatz über Sachsenbuckel, Mannheimer Brücke, Neuschloss... mit Adidas Supernova neu und #8, 76 min, 15 km, läuft gut! 51/6. Für dieses Jahr den 2000sten Laufkilometer geknackt.

Besuch von Aaron, Karin und Clemens im Hermannshof.

Freitag, 22.06.2007: Abendlauf, noch kurz vor dem großen Regen und Hagel. Entsprechend kurz ist das Ganze ausgefallen: 25 min, 5 km, Asics Supernova neu mit # 11, Kreuzschmerzen, wenig Zeit. 36/5

Donnerstag, 21.06.2007: Spätnachmittag/Abend ab Zeilbergweg, Berg und Tal, 55 min, 10 km, Saucony alt mit #8, 31/4

Mittwoch, 20.06.2007: Abendlauf, wieder ab Wohnung, Hemsbacher Runde "verkehrt rum", 26 min, 5 km, wenig Zeit, warm, Asics schwarz mit #11, 21/3

Dienstag, 19.06.2007: Abendlauf ab Wohnung, 25 min, 5 km (Hemsbacher Runde) Saucony neu mit #10, FP, noch sehr schwül, 16/2

Montag, 18.06.2007: Abendlauf ab Wohnung über Heppenheim, Außerhalb, Plattenweg, Weschnitzsiedlung... mit Saucony alt und #8, 59 min, 11 km, 11/1

Sonntag, 17.06.2007: Kurzer Lauf am Spätnachmittag mit Brooks und #11 (Hemsbacher Runde), 25 min, 5 km. 72/7

Samstag, 16.06.2007: Oberkirch am frühen Morgen vor dem Frühstück: 89 min, 17 km, Brooks mit #11, 67/6.

Freitag, 15.06.2007: Wieder wenig Zeit, da ich am Nachmittag in Oberkirch sein muss (Klausurtagung Pfarrvertretung). Kurzer Lauf ab Zeilbergweg nach RU und Goldene Hochzeit ohne Mittagessen: 65min, 12 km, Asics sw mit #8, 50/5.

Donnerstag, 14.06.2007: Wenig Zeit. Ich lasse das Mittagessen ausfallen und laufe gegen 13.00 Uhr ab Parkplatz Förster-Braun-Hütte 37 min, 7 km, Nike neu mit #8, 38/4.

Mittwoch, 13.06.2007: Nachtlauf nach Konfirmanden-Elternabend und Konfirmanden-Anmeldung: 68 min, 13 km, große Heppenheimer Runde, Puma blau mit #6. Schön. 31/3

Dienstag, 12.06.2007: Nur kurzer Lauf möglich, ab Zeilbergweg bergauf und bergab, Mizumo mit #8, 32 min, 6 km, 18/2

Montag, 11.06.2007: Urlaub zu Ende. Lauf am Abend, wenig Zeit, ab Beckerschneise, Brooks mit #11, 62 min, 12 km, schön!

Zwei Wochen Pfingstferien vom 28.05.2007 bis 10.06.2007

Lauftraining 23. KW vom 04.06.2007 bis 10.06.2007 (Loire, Tauber), bei überwiegend trockenem Wetter, dafür auch langen Radtouren, täglich, aber nur insgesamt 55 Wochenkilometer.

Lauftraining 22. KW vom 28.05.2007 bis 03.06.2007 (Burgund und an der Loire), zum Teil in strömendem Regen, täglich, insgesamt 70 Wochenkilometer.

Sonntag, 27.05.2007 (Pfingsten): Lauf in aller Herrgottsfrühe, ohne Frühstück Richtung Heppenheim, dort Stadtrunde, Bruchsee, Krankenhaus und über Detia zurück. 48 min, 9 km mit Mizuno und #11, 70/7.

Samstag, 26.05.2007: Lauf am Vormittag ab Parkplatz Benzengarten. Es ist schon wieder ziemlich heiß und der Schatten ist auch im Wald rar: Militärstraße, Heide-Schneise bis Blaupunktweg, auf diesem über Jägerhaus zurück. 60 min, 11 km, Asics woman mit #6, 61/6.

Ach ja, und der Bart ist auch ab.


Freitag, 25.05.2007: Lauf am Nachmittag ab Förster-Braun-Hütte mit einigen Bergabschnitten. 63 min, 11 km, Brooks mit #11. 50/5.

Am Abend gibt es noch ein Bild, das Christel in Ivry la Bataille am Ende des ökumenischen Gottesdienstes gemacht hat.


Donnerstag, 24.05.2007: Abendlauf, immer noch warm, ab Parkplatz Pechofen bei Neuschloss. Schöner Lauf Mannheimer Schneise und auf Waldwegen durch den Lorscher Wald zurück. Viele Fingerhüte blühen. Die Kiefern duften. 62 min, 12 km, Mizuno mit #11, 39/4.

Mittwoch, 23.05.2007: Nach dem Treffen mit den Konfirmierten gegen 19.00 Lauf ab Wohnung. Noch sehr warm: Heppenheim, Bruchsee, Krankenhaus, Detia, neue Brücke, Dorf. 53 min, 10 km, Saucony neu mit #10 und FP, 27/3, 1.250 Streak-Tage.

Inzwischen sind die Jungen unserer "Garagenamsel" geschlüpt und werden fleißig gefüttert und zwischendurch gehudert.

Dienstag, 22.05.2007: Noch sehr warm gegen 17.30 Uhr. ich muss wegen eines Abendtermins aber dennoch jetzt schon laufen. Viel Zeit bleibt nicht: 37 min, 7 km, Saucony alt mit #8. 17/2

Montag, 21.05.2007: Noch sehr warm gegen 18.00 Uhr. Lauf ab Sachsenbuckel mit Mizuno und #11, 55 min, 10 km im Lorscher Wald. Viele Fingerhüte blühen. Ich vergieße viel Schweiß. 10/1

Sonntag, 20.05.2007: Nach Verabschiedung und Heimfahrt mit einem Abstecher in die Champagne (Zisterzienser-Abtei bei St. Dizier) gegen 20.00 Uhr kurzer Lauf (Hemsbacher Runde): Saucony neu mit #10 und FP, 26 min, 5 km. (Nur) 61 Wochenkilometer.


Abbaye de trois Fontaines, Ruine einer ehemalige Zisterzienserabtei. Sehr, sehr beeindruckend.

Samstag, 19.05.2007: Volles Programm in Ivry, dennoch nach dem Mittagessen Lauf nach Ezy sur Eure und zurück, Schlenker in Ivry, sehr warm und schwül: 53 min, 10 km, Saucony alt mit #8. Anstrengend. Am Abend ökumenischer Gottesdienst, danach Festveranstaltung. 56/6


Blick auf einen Teil von Ivry und das Tal der Eure von der Schlossruine aus.

Freitag, 18.05.2007: Lauf nach 0.00 Uhr, da wir tagsüber nach Frankreich unterwegs sind (25-jähriges Jubiläum der Partnerschaft zwischen Ivry la Bataille und Laudenbach) und am Abend dort Programm ist: Hemsbacher Runde, 27 min, 5 km, Fila mit #8. 46/5

Donnerstag, 17.05.2007: Viel Regen am Morgen, Gottesdienst ist mäßig besucht. Am Nachmittag kommt Ulli zu Besuch. Lauf gegen 15.00, nur wenige Regentropfen, über Weschnitzsiedlung zum Weschnitzdamm, Grenzdamm, Plattenweg, Naturschutzgebiet, Heppenheim Kompostieranlage, Langnese, Krankenhaus, Detia, Wohnung. Supernova neu mit #11, 81 min, 15 km, 41/4

Mittwoch, 16.05.2007: Nach genügend Arbeit (u. a. Schule, Büro, zwei Gottesdienste vorbereitet, darunter auch der Gottesdienst anlässlich der 25-jährigen Partnerschaft zwischen Laudenbach und Ivry la Bataille) am Abend noch schnell beim "Saubillig" einen neuen Barttrimmer erstanden und kurzes Lauftraining ab Biotop Hüttenfeld. Zum Lauftreff reicht es leider wieder nicht. Unterwegs Richtung Nonnenkloster, Sachsenbuckel, Lorsch. Ab Wald Richtung Deponie starker Regen bis zum Auto. 52 min, 10 km, Nice neu mit #9.


Sommer 2006 als Frankreich-Urlauber vor dem Rathaus in Ivry la Bataille zusammen mit Frau Bertier, der Bürgermeisterin.

Dienstag, 15.05.2007: Lungenfacharzt, Antibiotika schlucken - aber es wird wieder. Gegen Abend ein langsames Läufchen ab Sachsenbuckel, 43 min, 8 km mit Saucony neu und #11 mit FP. Keine besonderen Vorkommnisse. Auf der Lichtung in der Nähe der Kettlersruh habe ich in diesem Jahr noch keinen einzigen Fingerhut entdeckt. Letztes Jahr standen sie dort zuhauf.


Montag, 14.05.2007: Nun geht es also doch nicht mehr ohne Antibiotika. Zahnarzt war auch noch fällig. Und dann ist auch noch mein Barttrimmer auf ewig abgeraucht. Da kommt Freude auf. Dann auch noch Regen satt - Super! Nur kurzer langsamer Lauf, 42 min, 8 km am Abend. Nice Triax o.E. - 8/1 Mühsam nährt sich das Eichhörnchen.

Sonntag, 13.05.2007: Kurzer Lauf am Spätnachmittag ab Parkplatz Beckerschneise, Nice neu mit #9, 48 min, 9 km, 70/7= 70 Wochenkilometer. Gesundheitlich bin ich gar nicht gut drauf.

Heute im familiengottesdienst mit dem Kindergarten auch die Taufe von Yannik und Ida.

Eine weitere Beckerschneisen-Impression mit Erinnerungsstücken an unsere Befreier.

Seit einiger Zeit blühen Hagebutten...

...und Holunder.

Samstag 12.05.2007: Gesundheitlich nichts Neues, daher wieder nur ganz verhalten am Nachmittag: 58 min, 11 km, Saucony neu mit #10 und FP ab Läuferparkplatz. Beim umziehen noch Matthias getroffen. 61/6. Heute - seit Laufbeginn am 01.11.1995 - 35.000 Laufkilometer.

Freitag, 11.05.2007: Inzwischen geben die Stirnhöhlen her was in ihnen steckte. Wenigstens kommt Bewegung in die Sache. Wieder nur kurzes langsames Läufchen vor der Bez.-Synode: 38 min, 7 km, Fila mit #8, 50/5. So komme ich dank meiner Erkrankung wenigsten zu einer Regenerationswoche.

Donnerstag, 10.05.2007: War vor einer Beerdigung noch einmal bei meiner Medizinfrau. Ich soll am Dienstag mal zu einem Lungenfacharzt. Der Rest ist unangenehm: Schnupfen, schmerzhafter Husten, Kopfschmerzen. Aber kein Fieber. Am Spätnachmittag, bevor ich Margita in Mannheim vom Bahnhof abholte (von Berlin nach Mannheim mit einer Dreiviertelstunde Verspätung), kurzes langsames Läufchen ab Parkplatz Gross-Schneise: 33 min, 6 km, Saucony #10, 43/4

Mittwoch, 09.05.2007: Regen fast den ganzen Tag. Da ich noch zwei Abendtermine habe, versuche ich es mit einer Regenlücke gegen 17.00 Uhr ab Zeilbergweg. Alles ist dunstig und verhangen, aber interessant. Bald regnet es wieder. Am Schluss kann ich aber sogar noch einen Feuersalamander fotografieren. 33min, 6 km, Saucony neu mit #10, 37/3


Dienstag, 08.05.2007: Regen in der Nacht. Am Morgen strahlend blauer Himmel.


Unsere "Garagenamsel" ist froh, unter dem Dachvorsprung im Trockenen brüten zu können.

Noch immer Kopfschmerzen, Schnupfen und Husten. Dennoch Lauf am Nachmittag, wieder mit Saucony neu, #11 und Fersenpolster, diesmal ab Parkplatz Beckerschneise: Beckerschneise, Blaupunktweg bis Heideweg, weiter Richtung Schrebergärten, vor der Brücke Richtung Viernheimer Dreieck, auf erstem Weg über Blaupunktweg, Jägerhaus und Beckerschneise zurück zum Parkplatz. Dort noch 600 m Waldweg bis die Kilometer stimmen. 31/2


Es gibt sogar wieder richtige Pfützen. Wann haben wir das hier zum letzten Mal gesehen?


Beschilderung am Beginn der Beckerschneise

Ein Teil der Beckerschneise (bis zum Heideweg sind es vom Parkplatz aus 5 km)

Montag, 07.05.2007: Regen am Vormittag. Die Regentonne ist zu 3/4 voll. Noch immer starke Kopfschmerzen, Schnupfen und Husten. Ich arbeite seit einigen Tagen nur auf drei Pötten. Das Laufen selbst geht verhältnismäßig gut, nur danach habe ich jeweils einen starken Hustenreiz. Lauf am Spätnachmittag ab Sachsenbuckel im Lorscher und Bürstadter Wald mit Saucony neu, Fersenpolster und #11, 88 min, 17 km. Interessante Zahl: heute 1234 Streaktage. KW19=17/1


Sonntag, 06.05.2007: Nachmittag gegen 17.00 Uhr. Noch sehr warm und staubig ab Parkplatz Mannheimer Schneise in Neuschloss. Lauf mit Saucony neu, Fersenkissen und #11, 12 km, 64 min. Es läuft nicht ganz rund. KW18=112/7


Bild: Klatschmohn am Radweg vor Hüttenfeld

Samstag, 05.05.2007: Spätnachmittag, ab Parkplatz Benzengarten, LDL über Militärstraße, Heide-Schneise, Blaupunktweg bis 1. AB-Brücke, durch den Wald über blaue Brücke, Kastanienallee, Karlstern (dort wieder leckeres frisches Wasser getrunken) und nach einem unfreiwilligen Verirrungsschlenker wieder zurück über Beckerschneise und Jägerhaus. 117 min, 22 km, Nice neu mit #11. 100/6. Es lief sehr gut und gab zwischendurch sogar ein paar lang ersehnte staubbindende Regentropfen.

Seit einigen Tagen bin ich stolzer Besitzer einer Camelbak Hüfttasche (FlashFlo) mit 1,4 Liter Inhalt und schönen Täschchen für MP3-Player, Schlüssel und Digitalkamera. Das Handy trage ich nach wie vor vorn.

Freitag, 04.05.2007: Spätnachmittag ab Parkplatz Beckerschneise auf Blaupunktweg Richtung Karlstern bis zur 2. Autobahnbrücke, Lampertheimer Wald, auf verschlungenen Pfaden über Jägerhaus zurück. Ein paar (langersehnte aber viel zu wenige) Regentropfen. Die Akazienblüten duften. Leider wenig Zeit: 84 min, 16 km mit Mizuno und #11. 78/5. Der Husten scheint sich allmählich zu lösen. Schnupfen noch immer satt. Blauer "Zeigezeh" links, anscheinend liegt es an den Schuhen.

Donnerstag, 03.05.2007: Nachmittagslauf ab Parkplatz Kroatengarten vorbei an der Heide, durchs Galgengewann auf die Straße und beim Kinderheim in den Wald Richtung Karlstern. Leider wurde am Brunnen gerade geschraubt und es floss kein Wasser. Deshalb vorbei am Tiergehege (Bild), Wasserwerk und in einer großen Runde über den Blaupunktweg zum Karlstern zurück. Die Arbeiter schienen eben fertig geworden zu sein, der Brunnen war wieder in Betrieb. Auf verschlungenen und zum Teil vertrauten Pfaden wieder zurück zum PKW. Auf dem Weg durchs Galgengewann war schon ein Spargelfeld auf dem nicht mehr gestochen wird (Bild). Saucony alt mit #8, 134 min, 25 km, LDL, 62/4.


Mittwoch, 02.05.2007: Leider dauerte die Sitzung des Gemeinde-Wahlausschusses länger als 18.00 Uhr und so kam ich erst ziemlich spät in die Laufschuhe und konnte natürlich auch beim Lauftreff nicht dabei sein. Ich lief von der Wohnung Richtung Heppenheim, Bruchsee und mit einem Schlenker zurück. 47 min, 9 km, Asics Supernova Khe mit #11. 37/3

Ein Getreidefeld bei Laudenbach im Abendlicht. Blick Richtung Heppenheim: Starkenburg und Weinberge.

Dienstag, 01.05.2007: Nach einem Senioren-Geburtstags-Besuch und dem Besuch bei der SPD-Veranstaltung an der örtlichen Waldhütte (Handkäs mit Musik!) zusammen mit Margita eine lange Bergwanderung unternommen. Bild: Blick von der Bank oberhalb der "Säuwaad" bis nach Biblis. Schön ist es bei uns, oder?


Gegen 17.00 Uhr ab Parkplatz Benzengarten ein schönes einsames Läufchen durch den Viernheimer Wald mit entsprechenden Schlenkern über Wasserwerk Mannheim und Karlstern - da allerdings fliegt die Kuh, halb Deutschland scheint unterwegs zu sein - und auf interessanten Wegen wieder zurück zum Auto. Bild: Autobahn Richtung Viernheimer Dreieck/Odenwald.


Hab alles genau getüftelt und habe 20 Meter vor dem PKW genau meine 20 km beisammen. Im Einzelnen: Asics schwarz mit #11, LDL, 111 min, 20 km. Heute 15.000ster täglich-laufen-Kilometer. 28/2. Trotzdem: Noch immer Husten und Schnupfen.

Montag, 30.04.2007:PKW für unsere Sozialstation in Neustadt abgeholt. Zuvor Radtour in der Pfalz. Am Abend nur noch kleine mühsame Runde, 44 min, 8 km mit Fila und #8 im Viernheimer Wald. Starker Husten und Schnupfen. 8/1 - 422 Monatskilometer.


Sonntag, 29.04.2007:Da wir heute Abendgottesdienst haben kann ich mit dem Lauftreff ab Parkplatz Hüttenfeld laufen. Nach wenigen Kilometern bin ich mit Wolfgang allein unterwegs: Mizumo und #8, 16er Runde mit Verlängerung über Sachsenbuckel, das ergibt 18 km in 95 min. Alles sehr staubig, aber noch verhältnismäßig frisch und genügend Schatten. Schön. 104/7=104 Wochenkilometer. Starker Schnupfen und Husten.

Wir wälzen schon mal Landkarten und Campingführer für unseren Pfingsturlaub im Burgund und an der Loire.

Samstag, 28.04.2007: Schon in aller Herrgottsfrühe zu meinem Vater nach Bad Dürrheim-Oberbaldingen gefahren, der inzwischen mit seinen 87 Jahren ziemlich wackelig geworden ist. Als er sein Mittagsschläfchen hielt, bei größter Hitze gelaufen. Mit dem PKW zum Parkplatz Unterbaldinger Wald. Margita und Maria (Opas polnische Haushaltshilfe) marschieren, ich laufe Richtung Talhof am Wald entlang und dann auf dem Radweg/Wirtschaftsweg nach Bad Dürrheim-Öfingen hoch, nach Oberbaldingen runter, weiter Friedhof, Feldweg, Auweg wieder zum Haus meines Vaters. Opa schläft noch, meine beiden Damen sind noch nicht zurück. Um noch einen weiteren Schlenker dran zu hängen bin ich schlichtweg zu faul. So werden es mit Brooks und #11 (nur) 11 km in 57 min. 86/6. Starker Schnupfen.

Hier ist es noch geradezu frühlingshaft während bei uns an der Bergstraße schon eher der Sommer eingekehrt ist.

Parkplatz "Unterbaldinger Berg": Margita und Maria vor ihrer großen Wanderung im fürstlich fürstenbergischen Wald.

Blick auf Oberbaldingen und die Baar. Viele blühende Rapsfelder.

Vom Talhof her kommend habe ich einen außergewöhnlicher Blick auf Öfingen (Alle S3 Fernsehzuschauer wissen: Hier "macht" Jörg Kachelmann das Wetter für den Südwesten).

Freitag, 27.04.2007: Leider muss ich auch heute wieder am Nachmittag laufen, da ein Termin um 19.00 Uhr ansteht. Lauf ab Parkplatz Spargelhäuschen Hüttenfeld im Hüttenfelder und Viernheimer Wald. 28 Grad warm. Adidas Supernova mit #10, 70 min, 13 km.


Die Spargelernte ist in vollem Gange.

Donnerstag, 26.04.2007: Lauf gegen 17.00 Uhr ab Parkplatz Förster-Braun-Hütte. Kräftiges Bergtraining mit zum Teil geheimnisvollen Passagen. Unterwegs Richtung Oberlaudenbach, nach Niederliebersbach, vorbei an Weiden und glücklicherweise sicher eingesperrten Hunden. Mit NB neu und #11 in 60 min (nur) 10 km. 62/4 - 1.400ster Laufkilometer in 2007.


Mittwoch, 25.04.2007: Zwischen unseren beiden Garagentoren hat eine Amsel (ein Amselpaar?) ein Nest gebaut. Dabei wurde ziemlich viel Plastik als Baumaterial eingesetzt (Bild). Wohl ein ziemlich modernes Pärchen!

Lauf heute mit dem Lauftreff. Der Läuferparkplatz ist wegen Bauarbeiten gesperrt, er wird wohl neu geschottert. Ich parke auf dem Parkplatz gegenüber (Benzengarten), entdecke eine wilde Müllkippe (Bild) und laufe schon einmal 5 1/2 Kilometer vor, dann 16 km mit den "Schnellen" und hänge dann noch einen halben Kilometer dran. Alles in allem 22 km in 117 min mit Saucony alt und #11, 52/3.


Dienstag, 24.04.2007: Oh Schreck, in 8 Monaten ist Heiligabend! - Ich muss heute am Nachmittag laufen, ziemlich warm, fällt schwer. 28 Grad, viel Staub auf den Waldwegen, ab Parkplatz Kroatengarten im Viernheimer- und Lampertheimer Wald. 75 min, 14 km, Fila mit #8. (30/2)


Die Störche in der Laudenbacher Weschnitzsiedlung gehen konzentriert ihren (Brut-)Geschäften nach.


Herrn Gassmanns neueste Kreation: Max und Moritz beim Werkstattkamin.

Montag, 23.04.2007: Lauf am Spätnachmittag ab Parkplatz Förster-Braun-Hütte in Hemsbach (Bild) über Vierritterturm, Saukopftunnel-Abluftschacht, Waldhütte unterhalb Hirschkopfturm, nach Birkenau-Sportplatz (Bild) und wieder zurück. Ein Kuckuck ruft. Kurz vor dem Ziel höre ich Hörnerklänge. Da üben doch allen Ernstes Alphornläser an der Förster Braun-Hütte (Bild). Ich dachte, Alphörner gibt es nur in der Schweiz.
Nice neu mit #9, 88 min, 16 km (16/1)


Sonntag, 22.04.2007: Konfirmation Nummer 2 (Bild), war schön, Geburtstagsbesuch, Mittagessen, bald danach große Wanderung mit Margita auf den Hirschkopf mit Turmbesteigung (Bild). Der Wald ist wunderbar grün, Maiglöckchen blühen. Aber auch Bärlauchblüten sehen schön aus (Bild). Am Abend noch ein schönes Läufchen ab Parkplatz Kroatengarten. Manchmal erwische ich Reiterwege. Viele unbekannte Ecken dabei. Bis zum Parkplatz sind es (Oh Schreck!)16 km in 87 min mit Adidas Supernova neu und #11. 111 Wochenkilometer. Allerlei Achtung, Alter.


Samstag, 21.04.2007: Nach einigen Arbeiten im Garten mache ich mich schon morgens auf den Weg, da am Abend noch ein Gottesdienst und einiges vorzubereiten ist. Morgen haben wir noch einmal Konfirmation. Ich laufe ab Parkplatz Groosschneise im Viernheimer Wald, aber auch nach Viernheim und dort über die Autobahnbrücke, an den Schrebergärten vorbei, ein Stück die Heide-Schneise, Beckerschneise, Jägerhaus... Es werden 16 km in 85 min mit Mizuno und #8. Sehr schön.

Lauf ab Parkplatz Grosschneise/Viernheim

Am Haus blühen Glyzinie und Flieder


Freitag, 20.04.2007: Nach Schule, Büro und Mittagessen steige ich schon am Nachmittag in die Laufschuhe, da später noch zwei Abendtermine auf mich warten.

Ab Parkplatz Beckerschneise

auf der Beckerschneise, dann den "Blaupunktweg" bis kurz vor die Autobahnbrücke, dort aber rechts, entlang der Autobahn und durch den Wald bis zur blauen Brücke.

Von dort bis zum Karlstern.

Obwohl ich den Trinkrucksack dabei habe, schmeckt das Wasser hier natürlich viel besser. (Glücklicherweise ist der Brunnen wieder in Betrieb!)

Über den "Blaupunktweg"


Autobahnbrücke, Heideweg, Viernheimer Kreuz, Bußmichelkreuz und einen weiteren Schlenker durch den Wald wieder auf die Beckerschneise und darauf zum Parkplatz zurück. Da entsteht dann noch ein interessantes Bild: Photograph spiegelt sich in der Heckscheibe seines Autos bei strahlend blauem Himmel.


Alles in allem: 117 min, 22 km, Saucony mit #11. Sehr schöner Lauf.

Donnerstag 19.04.2007: Lauf am Spätnachmittag ab Spargelhäuschen Hüttenfeld durch den Viernheimer Wald, Viernheimer Dreieck, Autobahnbrücke Blaupunktweg, Beckerschneise... Unterwegs vom Viernheimer Dreieck kommend ein junges Reh gesehen. Alles ist trocken und staubig. Supernova neu mit #11, 91 min, 17 km. Leider habe ich nicht länger Zeit, da Margita das Auto braucht.


Beckerschneisen-Impression: Hier kam ich heute wieder mal vorbei. (Kurz vor der Autobahnbrücke, von Westen kommend. Dieses Bild ist vergangenes Jahr, am 08.05.2006, gegen Ende eines längeren Laufes entstanden. In diesem Jahr ist Mitte April alles schon mindestens genau so grün.)

Mittwoch, 18.04.2007: Nachmittag, nach RU, Beerdigung, Geburtstagsbesuchen und Büro, vor Konfirmandenunterricht und KGR-Sitzung. Es reicht trotz ziemlichem Zeitdruck noch für 73 min und 14 km ab Parkplatz Beckerschneise durch den Viernheimer Wald. Mizumo mit #8. Bei der Fahrt durch die Weschnitzsiedlung sehe ich, dass schon das erste Gras für Heu gemäht wurde. Ziemlich früh in diesem Jahr.


Und wieder blühen die Rapsfelder

Berberitze am Haus in voller Blüte

Dienstag, 17.04.2007: Nachmittag gegen 17.00 Uhr ab Parkplatz Förster-Braun-Hütte. Bergtraining - muss wohl auch wieder mal sein. Mit Adidas Supernova Khe und #9, 84 min, 15 km. Der Wald ist unwahrscheinlich grün und beim Parkplatz steht sogar schon eine (Ross)Kastanie in voller Blüte.


Montag, 16.04.2007: Lauf am Nachmittag, 28 Grad, da später Geburtstagsbesuch und Beerdigungsgespräch: Ab Parkplatz Beckerschneise mit Saucony neu und #11, 53 min, 11 km. Blase an der Ferse gegen Schluss. Nicht ganz so berauschend.

Sonntag, 15.04.2007: Nach der Konfirmation der ersten Konfirmandengruppe, Mittagessen und Abreise von Carsten, Inge, Arne und Yana. Erst gegen 17.30 Uhr Lauftraining ab Parkplatz Neuschloss. Lauf im Lorscher/Bürstadter Wald, auf dem Rückweg fülle ich meine Trinkflasche beim Waserwerk Worms (früher DRK-Kindererholungsheim). Das Wasser ist aber sehr chlorhaltig und schmeckt nicht besonders - aber schön kühl ist es. 74 min, 14 km. Noch sehr warm. 96 Wochenkilometer. Kerstin lief heute in Paris ihren ersten Marathon. Gratulation!!!

Trinkflaschen-Nachfüllung am Wasserwerk Worms (früher DRK-Kinderheim). Das Wasser schmeckt aber lange nicht so gut wie das am Wasserwerk Karlstern.


Konfirmandengruppe 1, Konfirmation am 15.04.2007

Samstag, 14.04.2007: Nach regem Vormittagsprogramm mit Geburtstags- und Krankenbesuchen kommt Opa Heini vorbei. Inge, Carsten und Arne sind bei Ikea einkaufen. Margita, Yana und ich fahren nach dem Mittagessen auf den Spielplatz nach Neuschloss, später treffen wir uns dort mit dem Rest der Familie. Lauf ab Spielplatz nach Hause, 15.00 Uhr, in der größten Hitze. Das Thermometer zeigt an der Wohnung 32 Grad, um 18.00 Uhr habe ich einen Gottesdienst. Brooks mit # 11, 12 km, 64 min. Anstrengend.

Yana auf dem Spielplatz Neuschloss

Freitag, 13.04.2007: Heute haben Carsten und Clemens ihren 33. Geburtstag zu feiern. Lauf am Nachmittag bei größter Hitze, alles andere passt nicht. Brooks mit #11 ab Spargelhäuschen Hüttenfeld, 96 min, 18 km. Das muss reichen für heute. Carsten, Inge, Yana und Arne kommen.

Donnerstag, 12.04.2007: Am Nachmittag in Kork bei Clemens, Karin und Aaron, später in Kehl. Lauf am Abend mit Adidas woman und #11, 55 min, 11 km. Noch ziemlich warm.

Margita mit Aaron in Kehl

Mittwoch, 11.04.2007: Da ich 17.30 Uhr mit den Konfirmanden (Gruppe 1) noch einen letzten Probedurchlauf für die Konfirmation hatte, mußte ich schon am Nachmittag laufen und konnte leider auch diesmal wieder nicht mit dem Lauftreff unterwegs sein. Ab Sachsenbuckel durch den Lorscher Wald, Saucony alt mit #9, 76 min, 15 km. Schon mächtig warm, schon mächtig grün. Viele Reiter unterwegs.

Lauf ab Sachsenbuckel-Parkplatz


Vorbei an den Sendemasten


Und wieder zurück zum Sachsenbuckel. Spechtlöcher: Bisher noch nie gesehen.

Dienstag, 10.04.2007: Lauf am Spätnachmittag ab Spargelhäuschen Hüttenfeld im Viernheimer und Hüttenfelder Wald mit Adidas Supernova und #11, 80 min, 16 km. Schön warm.

Montag (Ostermontag), 09.04.2007: Gottesdienst in Bonhoeffer Hemsbach. Dann ohne Mittagessen in die Pfalz zum radeln. Erst strammer Gegenwind, Picknick im Wald (Der Wald wird schon mächtig grün.), dann über die Höhen, auf der Rückfahrt viel Rückenwind. Unterwegs eine sagenhafte Gänseblümchenwiese gesehen.

Nach 18.00 Uhr Lauf ab Wohnung Heppenheim Krankenhaus, Flugplatz, zurück über Detia, neue Brücke, Dorfrunde. Saucony neu mit #11, 50 min, 10 km. Viel Schweiß vergossen.


Der Wald wird grün.


Gänseblümchen satt.

Sonntag (Ostersonntag), 08.04.2007: Osternachtfeier 6.00 Uhr, ökumenisches Osterfrühstück bei uns im EGZ, Ostergottesdienst mit AM um 10.00 Uhr, Mittagessen, EGZ aufräumen, lieber Besuch von Ulli und Uwe. Gegen 16.30 Uhr Lauf ab Parkplatz Beckerschneise im Viernheimer Wald: 99 min, 19 km, Brooks mit #11. Sehr schöner Lauf. viele unbekannte Läufer unterwegs. 92 Wochenkilometer.


Am Schluss meines 19-km-Laufes: Autobahnbrücke Hüttenfeld mit Spargelfeldern und Blick auf Odenwald-Vorgebirge samt Melimbokus

Lieber Besuch von Ulli und Uwe aus Tauberbischofsheim.

 

Samstag (Karsamstag), 07.04.2007:Nach Taufgottesdienst am Nachmittag und Kirche richten für die Osternachtfeier Lauf am Parkplatz Kroatengarten im Viernheimer Wald. 74 min, 14 km, Asics woman mit #11. Einige Läufer unterwegs.

Freitag (Karfreitag), 06.04.2007:Kurzer Lauf zwischen zwei Gottesdiensten, sehr warm: NB neu mit #3, 46 min, 5 km, Weschnitzsiedlung, Hemsbach, Dorfschlenker. Bin heute nicht so gut drauf.


Die neuste Errungenschaft bei der neuen Brücke vor Laudenbach

Unser Birnbäumchen blüht auch in diesem Jahr wieder wie verrückt.

Donnerstag (Gründonnerstag), 05.04.2007: Triefnase und Matschbirne noch nicht entscheidend besser. Sonnenscheinläufchen am Nachmittag, da später Gottesdienst, ab Parkplatz Deponie Hüttenfeld kreuz und quer im Lorscher Wald. Mit Mizuno und #10 werden es in 62 min 12 km. Unterwegs diesen ergänzten Läufer-Wegweiser entdeckt:

Ganz in der Nähe des Parkplatzes: Großer Wintergetreide-Acker, dabei Blick auf die Starkenburg bei Heppenheim


Rollrasen so weit das Auge reicht (Blick Richtung Weinheim)


Mittwoch, 04.04.2007: Triefnase und Matschbirne sind derzeit auf dem Höhepunkt. Vielleicht ist es morgen ja schon ein bisschen besser. Ich bin deshalb bei sonnigem Wetter langsam im Wald getrabt (60 min, 11 km - also wirklich langsam - mit Brooks und #8). Puls blieb schön unten, Fieber habe ich keines. Wenn ich richtig fit gewesen wäre, hätte ich gern wieder mit den Lauftrefflern trainiert.

 

Eigentlich müßte ich schon längst den Rasen mähen. Aber es wäre doch wirklich schade um diese Prachtexemplare.

Dienstag, 03.04.2007: Auch heute wieder ein Spät-Nachmittagslauf mit viel Wind und einer Triefnase. Langsam, zum Teil auf Reitwegen und daher entsprechend sandig, dennoch in 80 min 15 km geschafft. Lauf ab Parkplatz Kroatengarten mit Puma blau und #9. Heute ist mein 1.200ster "täglich-laufen-Tag". Während dieser 1.200 Lauftage habe ich 14.600 km abgespult. Schön war es (meist)!

Montag, 02.04.2007: Spät-Nachmittagslauf ab Läuferparkplatz bei Sonnenschein kreuz und quer durch den Lampertheimer und Lorscher Wald. Zügig, 80 min, 16 km mit Mizuno und #11. Viele Lorscher Walker und LäuferInnen unterwegs. Schnupfen im Anmarsch.

Sonntag, 01.04.2007: Nach einer schönen Radtour in der Pfalz, mit Muskelkater von gestern, am Abend noch ein Läufchen, ebenfalls mit Muskelkater von gestern: 56 min, 11 km, Asics sw mit #11 ab Spargelhäuschen Hüttenfeld durch den Viernheimer Wald. Noch sehr warm.


s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung